DI

Marc Händel

Marc.Haendel(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6138

Biographie

Diplomstudium an der Fachhochschule für Medien in Stuttgart. Von 1993 bis 1996 Studium der Geographie und Ökologie an der Universität Lüneburg. Von 2000 bis 2002 Ausbildung zum Techniker für Archäologiewissenschaften an der Universität Tübingen (Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie). Seit 2002 Mitarbeit bei verschiedenen archäologischen Projekten mit den Schwerpunkten Jungpaläolithikum in Mitteleuropa und Vorgeschichte in Südostarabien. 2005 Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Prähistorischen Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. 2011 Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Archäologie von Freiland- und Höhlenfundstellen des Jungpaläolithikums in Mitteleuropa im Kontext der Quartärforschung
  • Mensch-Umwelt-Beziehungen und Landschaftsentwicklung in Südostarabien vom Paläolithikum bis zur Eisenzeit
  • Geländearbeit, Dokumentation, Stratigraphie, Chronologie, Taphonomie, site formation
  • Austrian Quaternary Sites (AQS): Datenbankentwicklung und -verwaltung, Datenmanagement und Auswertung

Publikationen

Publikationen

AKTUELLE PUBLIKATIONEN

2016

  • M. Händel: The Gravettian occupation in the Wachtberg area of Krems, East Austria. In: P. Wojtal, J. Wilcynski (eds.): 2ndConference World of Gravettian Hunters. Kraków, Poland, 16th–20th May 2016, Abstracts. Institute of Systematics and Evolution of Animals, Polish Academy of Sciences, Kraków, Poland, 2016, 33–37.
  • M. Händel: Excavation and 3D documentation of a Palaeolithic grave – developing a methodology for the Krems-Wachtberg double burial. Hugo Obermaier Society for Quaternary Research and Archaeology of the Stone Age, 58th Annual Meeting, March 29th – April 2nd 2016, Budapest (Hungary), 35–37. Proceedings
  • S. Shidrang, C. Neugebauer-Maresch, T. Einwögerer, M. Händel, U. Simon: Protoaurignacian in broader context: a new techno-taphonomic assessment of 1900s Krems-Hundssteig lithic assemblage. Hugo Obermaier Society for Quaternary Research and Archaeology of the Stone Age, 58th Annual Meeting, March 29th – April 2nd 2016, Budapest (Hungary), 60–61. Proceedings


2015

  • M. Händel, T. A. Salcher-Jedrasiak, F. A. Fladerer: Putting Gravettian hunters' behaviour under the microscope: The case of hearth 1 at Krems-Wachtberg, Quaternary International 359–360 (2015), 280–291. DOI:10.1016/j.quaint.2014.06.015
  • T. Einwögerer, M. Händel, U. Simon: Krems-Wachtberg East – a new find spot in the Gravettian site cluster of Krems (Austria). In: S. Sázelová, M. Novák, A. Mizerová (eds.): Forgotten times and spaces: New perspectives in paleoanthropological, paleoetnological and archeological studies. 1st Edition. Brno: Institute of Archeology of the Czech Academy of Sciences; Masaryk University (2015), 161–168. DOI:10.5817/CZ.MUNI.M210‐7781‐2015‐14
  • M. Händel, V.M.F. Hammer, U. Simon: Colourful horizons – assessing the variety of colour pigments processed and applied at the Pavlovian site Krems-Wachtberg. Hugo Obermaier Society for Quaternary Research and Archaeology of the Stone Age, 57th Annual Meeting, 7th–11th of April, 2015, Heidenheim (Germany), 37–38. Proceedings


2014

  • M. Händel: What happened at the Wachtberg in Krems 30,000 years ago? – A reconstruction of the local Upper Paleolithic occupation history. Dolní Věstonice Studies 20 – Mikulov Anthropology Meeting (2014), 85–89.
  • M. Händel: Al Hamriya – Dynamik einer Muschelhaufenlandschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Archaeologia Austriaca 97–98 (2013–2014), 77–96.
  • M. Händel, Th. Einwögerer, U. Simon und Ch. Neugebauer-Maresch: Krems-Wachtberg excavations 2005-12: main profiles, sampling, stratigraphy, and site formation. Quaternary International 351 (2014), 38–49. DOI:10.1016/j.quaint.2013.02.024
  • Th. Einwögerer, M. Händel, U. Simon, A. Masur und Ch. Neugebauer-Maresch: Upper Palaeolithic occupation in the Wachtberg area of Krems: the evidence of surveys, sections and core samples. Quaternary International 351 (2014), 50–66. DOI:10.1016/j.quaint.2014.01.011
  • F.A. Fladerer, T.A. Salcher-Jedrasiak und M. Händel: Hearth-side bone assemblages within the 27 ka BP Krems-Wachtberg settlement: Fired ribs and the mammoth bone-grease hypothesis. Quaternary International 351 (2014), 115–133. DOI:10.1016/j.quaint.2012.06.030
  • U. Simon, M. Händel, Th. Einwögerer und Ch. Neugebauer-Maresch: The archaeological record of the Gravettian open air site Krems-Wachtberg. Quaternary International 351 (2014), 5–13. DOI:10.1016/j.quaint.2013.08.009
  • C. Zeeden, U. Hambach und M. Händel: Loess magnetic fabric of the Krems-Wachtberg archaeological site. Quaternary International (2014). DOI:10.1016/j.quaint.2014.11.001
  • L. Zöller, D. Richter, H. Blanchard, Th. Einwögerer, M. Händel und Ch. Neugebauer-Maresch: Our oldest children – age constraints for the Krems-Wachtberg site obtained from various thermoluminescence dating approaches. Quaternary International 351 (2014), 83–87. DOI:10.1016/j.quaint.2013.05.003
  • F.A. Fladerer, T. A. Salcher-Jedrasiak und M. Händel: The fat of the land: tales from a Gravettian hearth (27,000 years BP) at Krems-Wachtberg (Lower Austria). Abstract Book of the VIth International Conference on Mammoths and their Relatives. S.A.S.G., Special Volume 102 (2014), 57–58.


2013

  • M. Händel: Paläolithische Fundschichten – Genese, Ausgrabung und Dokumentation. In: Verband der Restauratoren e.V. (Hrsg.): VDR Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut 1/2013, Bonn 2013, 90–99.
  • M. Händel, T. A. Salcher-Jedrasiak und F. A. Fladerer: Putting Gravettian hunters’ behaviour under the microscope – the case of hearth 1 at Krems-Wachtberg/Austria. In: P. Wojtal (Hrsg.): World of the Gravettian Hunters. International Conference. Kraków, Poland, 25th–28th June 2013. Abstracts & Guide Book. Institute of Systematics and Evolution of Animals, Polish Academy of Sciences, Kraków 2013, 27–31.
  • Ch. Neugebauer-Maresch, V. M. F. Hammer, Th. Einwögerer, M. Händel und U. Simon: Die gravettienzeitlichen Rötelgräber und die Farbstoffe des Fundplatzes Krems-Wachtberg/Niederösterreich. In: H. Meller, C.-H. Wunderlich und F. Knoll (Hrsg.): Rot – Die Archäologie bekennt Farbe. Tagungen des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle 10 (2013), 135–141.
  • U. Simon, Th. Einwögerer, M. Händel und Ch. Neugebauer-Maresch: Die neuen Ausgrabungen an der Gravettienstation Krems-Wachtberg in Niederösterreich. Hugo Obermaier-Gesellschaft für Erforschung des Eiszeitalters und der Steinzeit, 55. Jahrestagung in Wien, 02.–06. April 2013, 75–85.


2012

  • Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer, U. Simon und M. Händel: Der „Grabungskeller“ vom Wachtberg in Krems. Ein Unikat für die Forschung. Archäologie Österreichs 23/1, 2012, 2–7.
  • M. Uerpmann, R. de Beauclair, M. Händel, A. Kutterer, E. Noack und H.-P. Uerpmann: The Neolithic site FAY-NE15 in the central region of the Emirate of Sharjah (UAE). Proceedings of the Seminar of Arabian Studies, Vol. 42, 2012, 385–400.


2010

  • M. Händel: Different Excavation Techniques and their Stratigraphic Results. A comparison of the excavations of Krems-Hundssteig 2000–2002 and Krems-Wachtberg 2005. In: Ch. Neugebauer-Maresch und L. Owen (Hrsg.): New Aspects of the Central and Eastern European Upper Palaeolithic - methods, chronology, technology and subsistence. MPK 72, Wien, 2010, 285–293.
  • U. Simon und M. Händel: Interdisziplinäre Forschungsansätze und Geländeuntersuchungen an der jungpaläolithischen Fundstelle Krems-Wachtberg, Österreich. PANGEO 2010 Abstract Volume. Journal of Alpine Geology 52 (2010), 229–230.
  • L. Steguweit und M. Händel: Ein jungpaläolithischer Fundkomplex aus der Tunnelhöhle bei Sinzing. Das Archäologische Jahr in Bayern 2009. Stuttgart 2010, 11–13.

 Weitere Publikationen

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

AKADEMISCHER WERDEGANG

  • 2000–2002
    Technik für Archäologiewissenschaften, Universität Tübingen, Institut für Ur- und Frühgeschichte
  • 1993–1996
    Geographie and Ökologie, Universität Lüneburg, Institut für angewandte Kulturwissenschaften
  • 1987–1992
    Wirtschaftsingenieurwesen, Fachhochschule für Medien, Stuttgart

 

BERUFLICHER WERDEGANG

  • 2011
    Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis an der Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien
  • seit 2005
    Wissenschaftlicher Angestellter, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA), Abteilung Europa, Forschungsgruppe Quartärarchäologie (bis 31.12.2012 Prähistorische Kommission)
  • 12/2002–04/2003
    Beratung Archäologie, Grabungs- und Labortechnik, Sharjah Directorate of Antiquities, Vereinigte Arabische Emirate
  • seit 2002
    freiberufliche Tätigkeiten in der Archäologie

 

PROJEKTTÄTIGKEIT

  • seit 2010
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im „Rötelprojekt“ zur Verwendung von Farbstoffen im Jungpaläolithikum, Projektleitung: Univ.-Doz. Dr. Ch. Neugebauer-Maresch, Mag. Ulrich Simon (seit 2014)
  • seit 2005
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter in mehreren FWF-Forschungsprojekten zur gravettienzeitlichen Besiedlungsgeschichte des Wachtbergs in Krems/Donau, Projektleitung: Univ.-Doz. Dr. Ch. Neugebauer-Maresch
  • seit 2005
    Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter im Joint Archaeological Project of Bryn Mawr College (Philadelphia, USA) and the Sharjah Directorate of Antiquities (United Arab Emirates), Projektleitung: Prof. Dr. Peter Magee, Co-Leitung: Dr. Sabah Jasim
  • 2001–2011
    Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter im Archaeological Project of the University of Tübingen (Germany) and the Sharjah Directorate of Antiquities (United Arab Emirates), Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Uerpmann, Dr. Margarethe Uerpmann, Dr. Sabah Jasim

 

GUTACHTERTÄTIGKEIT

  • seit 2015
    National Science Center Poland
  • seit 2015
    Quaternary International, Elsevier Verlag
  • 2010–2012
    Arbeitskreis „Richtlinien für archäologische Grabungen in Österreich“, ExpertInnenrunde Paläolithikum, Bundesdenkmalamt
  • seit 2003
    Wissenschaftliche und technische Beratung und Expertisen zu Ausgrabung, Dokumentation, Konservierung und Unterschutzstellung für das Sharjah Directorate of Antiquities (Vereinigte Arabische Emirate)

 

MITGLIEDSCHAFT

  • Hugo Obermaier-Gesellschaft für Erforschung des Eiszeitalters und der Steinzeit e.V.

 

AUSSTELLUNGEN

  • 2010
    Mitarbeit an Konzeption und Gestaltung der Sonderausstellung „Die Zwillinge“ vom Wachtberg – Neues aus der Altsteinzeit, Weinstadtmuseum Krems/Donau, Österreich
  • 2009
    Produktion der Ausstellungskopie einer neolithischen Körperbestattung des Gräberfelds al-Buhais 18 (Vereinigte Arabische Emirate) für eine Wanderausstellung Kultur des Emirats Sharjah in Japan 2010
  • 2008
    Mitarbeit an Konzeption und Gestaltung der Sonderausstellung 27.000 BP – Krems-Wachtberg, Weinstadtmuseum Krems/Donau, Österreich
  • 2003–2008
    Mitarbeit an Konzeption und Gestaltung der Ausstellung; Produktion von in situ Abgüssen sowie der Ausstellungskopien diverser neolithischer Bestattungen Al-Buhais 18: life and death in the Stone Age, Sharjah Archaeology Museum, Vereinigte Arabische Emirate
  • 2001
    Mitarbeit bei Gestaltung und Aufbau der Sonderausstellung Neue Eiszeit-Kunstwerke von der Schwäbischen Alb, Schloßmuseum Hohentübingen, Tübingen, Deutschland

 

WICHTIGE GELÄNDEFORSCHUNGEN

  • seit 2015
    Kammern-Grubgraben (Epigravettien), Österreich, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Orientalische und Europäische Archäologie, Forschungsgruppe Quartärarchäologie, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung und stellvertretende örtliche Grabungsleitung
  • 2005–2015
    Krems-Wachtberg (Gravettien), Österreich, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Orientalische und Europäische Archäologie, Forschungsgruppe Quartärarchäologie (bis 31.12.2012 Prähistorische Kommission), Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung und stellvertretende örtliche Grabungsleitung
  • seit 2010
    Tell Abraq (frühbronzezeitlicher bis vorislamischer Siedlungshügel), Emirat Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Bryn Mawr College (USA) und Sharjah Directorate of Antiquities, Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung
  • seit 2007
    Muweilah (befestigte eisenzeitliche Siedlung), Emirat Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Bryn Mawr College (USA) und Sharjah Directorate of Antiquities , Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung
  • 2010–2011
    Dokumentation bronzezeitlicher und vorislamischer Grabbauten, Emirat Sharjah, VAE, Sharjah Directorate of Antiquities
  • 2009
    Tunnelhöhle bei Sinzing (Magdalénien), Deutschland, Universität Erlangen-Nürnberg, Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung
  • 2008–2011
    Faya-NE1 (Paläolithikum), Emirat Sharjah, VAE, Universität Tübingen und Sharjah Directorate of Antiquities, Örtliche Grabungsleitung
  • 2007
    Liang Dai-Cun (spätbronzezeitliches Gräberfeld), Provinz Shaanxi, Volksrepublik China, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz und Archäologisches Institut der Provinz Shaanxi, Gemeinsame örtliche Grabungsleitung mit Kollegen des Archäologischen Instituts Shaanxi, Dokumentationstechnik
  • 2005–2007
    al-Hamriya (neolithische bis späteisenzeitliche Muschelhaufenfundstelle) und Tell Abraq (frühbronzezeitlicher bis vorislamischer Siedlungshügel), Emirat Sharjah, VAE, Bryn Mawr College (USA), Universität Tübingen und Sharjah Directorate of Antiquities, Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung
  • 2004
    Saladorf (Epigravettien), Österreich, Bundesdenkmalamt Österreich, Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik, Datenverwaltung
  • 2003/2008
    Stratzing (Aurignacien), Österreich, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Prähistorische Kommission, Grabungstechnik, stellvertretende örtliche Grabungsleitung
  • 2002
    al-Khom-al-Ahmar (Siedlung Mittleres Reich, Byzantinisch-Koptische Kirche und Siedlung), Sharuna, Ägypten, Universität Tübingen, Örtliche Grabungsleitung
  • 2002
    Krems-Hundssteig (Jungpaläolithikum), Österreich, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Prähistorische Kommission, Grabungstechnik, Schnittleitungen
  • 2001–2011
    al-Buhais 18Faya-NE10Faya-NE15Nad al-Thaman (neolithische Fundstellen), Emirat Sharjah, VAE, Universität Tübingen und Sharjah Directorate of Antiquities, Örtliche Grabungsleitung, Grabungs-/Dokumentationstechnik
  • 2000
    Azé (Gravettien), Frankreich, Universität Tübingen, Grabungstechnik, stellvertretende örtliche Grabungsleitung
  • 1999–2001
    Hohle Fels (Paläolithikum), Schwäbische Alb, Deutschland, Universität Tübingen, Grabungstechnik,  stellvertretende örtliche Grabungsleitung 2000–2001, örtliche Grabungsleitung 08/2001

Vorträge

Vorträge

VORTRÄGE DER LETZTEN JAHRE

2016

  • M. Händel: The Gravettian occupation in the Wachtberg area of Krems, East Austria. World of the Gravettian Hunters, Krakau, Polen, 16.–20.05.2016.
  • M. Händel: Reconstructing the formation of the Upper Palaeolithic find horizons at Krems-Wachtberg. EGU,  European Geosciences Union General Assembly 2016, Wien, 17.–22.04.2016.
  • S. Shidrang, C. Neugebauer-Maresch, T. Einwögerer, M. Händel, U. Simon: Protoaurignacian in broader context: a new techno-taphonomic assessment of 1900s Krems-Hundssteig lithic assemblage. Hugo Obermaier Society for Quaternary Research and Archaeology of the Stone Age, 57th Annual Meeting, Budapest (Hungary), 28.03. – 01.04.2016.


2015

  • M. Händel: Spärliche Befundlage trotz Siedlungsintensivierung – die Wasserversorgung der eisenzeitlichen Siedlungen an der Golfküste der nördlichen VAE nochmals überdacht. Workshop des AK Wasser (Cluster 2), Deutsches Archäologisches Institut, Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik, München, 3.-4. Dezember 2015
  • M. Händel: Processing of sediments and mineral pigments at Krems-Wachtberg. Workshop “Palaeolithic Plastic Technologies”, Centre for the Archaeology of Human Origins, University of Southampton, Großbritannien, 02. November 2015.
  • M. Händel: Krems-Wachtberg East in the context of the Gravettian site cluster at Krems. Präsentation der Festschrift für J. Svoboda (S. Sázelová, M. Novák, A. Mizerová (eds.): Forgotten times and spaces: New perspectives in paleoanthropological, paleoetnological and archeological studies. 1st Edition. Brno: Institute of Archeology of the Czech Academy of Sciences; Masaryk University. Literární kavárna Academia, Brno, 29. September 2015.
  • M. Händel & F.A. Fladerer: We know when, we know what, but how long did they stay?  – Thoughts on a distinct occupation event at Krems-Wachtberg more than 30,000 years ago. Eleventh Conference on Hunting and Gathering Societies (CHAGS 11), Universität Wien, 07.–11. September 2015.
  • S. Meyer-Heintze, T. Sprafke, B. Terhorst, P. Schulte, F. Lehmkuhl, C. Neugebauer-Maresch, T. Einwögerer, M. Händel, U. Simon, J. Lomax, M. Fuchs und E. Solleiro-Rebolledo: Multidisciplinary Approach to the Loess Profile Krems-Wachtberg East, Lower Austria (MIS3/2). Dan H. Yaalon Symposium, Wien, 08.–11. April 2015.


2014

  • M. Händel: Zur rechten Zeit am rechten Ort – Strategien zur Nutzung verfügbarer Wasserressourcen im Verlauf des Holozäns am Rand der Rub al-Khali in Südostarabien. Workshop des AK Wasser (Cluster 2), Deutsches Archäologisches Institut, Berlin, 23.–24. Oktober 2014
  • M. Händel: What happened at the Wachtberg in Krems 30,000 years ago? – A reconstruction of the local Upper Paleolithic occupation history. Mikulov Anthropology Meeting, Mikulov, 27.–29. August 2014.
  • M. Händel, Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer und U. Simon: History and main results of the Krems-Wachtberg site. Workshop on the Interrelation between Paleosols & Paleolithic Sites (IPPAS), Krems/Donau, 27.–28. Juni 2014.
  • F. A. Fladerer, T. A. Salcher-Jedrasiak und M. Händel: The fat of the land: tales from a Gravettian hearth (27,000 years BP) at Krems-Wachtberg (Lower Austria). VIth International Conference on Mammoths and their Relatives. Grevena & Siatista, Griechenland, 05.–12. Mai 2014.
  • M. Händel, Eine Frage der Perspektive(n) – Annäherung an eine weitläufige Muschelhaufenfundstelle am Beispiel al-Hamriya/VAE. 6. Fachtagung der Fachgruppe Archäologische Ausgrabung im Verband der Restauratoren, Halle/Saale, 01.–04. April 2014.


2013

  • M. Händel, T. Salcher-Jedrasiak und F. A. Fladerer: Putting Gravettian hunters’ behaviour under the microscope – the case of hearth 1 at Krems-Wachtberg/Austria. World of the Gravettian Hunters International Conference, Institute of Systematics and Evolution of Animals, Polish Academy of Sciences Krakau, 25.–28. Juni 2013.


2012

  • M. Händel: A site-formation model based on field observations for the main Gravettian horizon at Krems-Wachtberg in Eastern Austria. 2nd Würzburger Loess Symposium: Palaeolandscapes of Middle and Late Pleistocene, Universität Würzburg, 15. September 2012.
  • M. Händel: Paläolithische Fundschichten – Genese, Ausgrabung und Dokumentation. Archäologische Fundschichten: 5. Fachtagung der Fachgruppe Archäologische Ausgrabung im Verband der Restauratoren, Herne, 18.–21. April 2012.
  • F. A. Fladerer, T. A. Salcher-Jedrasiak und M. Händel: Questions from the hearth: did Mammoth marrow feed the Gravettians or their fires? 54. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2012, Toulouse, 10.–14. April 2012.
  • T. A. Salcher-Jedrasiak, F. A. Fladerer und M. Händel: Questions from the hearth: did Mammoth marrow feed the Gravettians or their fires? 9. Tagung der Gesellschaft für Archäozoologie und Prähistorische Anthropologie, Wien, 18.–20. September 2012.
  • U. Simon, M. Händel und Th. Einwögerer: Der Beitrag der Archäologie zur Quartärforschung in Österreich. Vorlesung Quartärforschung, Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien, 12. Juni 2012.
  • B. Terhorst, Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer, M. Händel, U. Simon, B. Damm, U. Hambach, P. Kühn, S. Meyer-Heintze und S. Sedov: Palaeoenvironmental implications of the Krems-Wachtberg archaeological site. 36. Hauptversammlung der DEUQUA, Bayreuth, 16.–20. September 2012.


2011

  • E. Hammer, P. Magee und M. Händel: Iron Age Fortification Systems at a Trade Nexus in Coastal Southeast Arabia. SAA, 76th Annual Meeting, Sacramento, USA, 30. März –3. April 2011.
  • P. Magee,H.-P. Uerpmann, M. Uerpmann, M. Händel und E. Hammer: Renewed excavations at Tell Abraq (Sharjah, UAE). Seminar for Arabian Studies, British Museum, London, 28.–30. Juli 2011.
  • L. Steguweit, M. Händel, U. Hambach, B. Hilpert und L. Maul: Ein neuer Magdalénien-Fundkomplex aus der Tunnelhöhle bei Sinzing. 53. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2012, Herne, 26.–30. April 2011.
  • M. Uerpmann, R. de Beauclair, M. Händel, A. Kutterer, E. Noack und H.-P. Uerpmann: The Neolithic site FAY-NE15 in the central region of the Emirate of Sharjah (UAE). Seminar of Arabian Studies, British Museum, London, 28.–30. Juli 2011.


2010

  • F. A. Fladerer, T. Salcher-Jedrasiak, M. Händel, U. Simon: Evidence of mammoth bonegrease manufacture within a 27 ka BP Gravettian encampment at Krems an derDonau (Lower Austria)? ICAZ 2010, 11th International Conference of Archaeozoology, Paris, 23.–28. August 2010.
  • U. Simon und M. Händel: Interdisziplinäre Forschungsansätze und Geländeuntersuchungen an der jungpaläolithischen Fundstelle Krems-Wachtberg, Österreich. PANGEO Austria 2010, Leoben, 15.–19. September 2010.

MITORGANISATION VON TAGUNGEN & WORKSHOPS

2014

  • Internationaler Workshop Interrelation between Paleosols & Paleolithic Sites (IPPAS), Universität Würzburg/Österreichische Akademie der Wissenschaften/Universität Vechta, Krems, 27.–28. Juni 2014
  • Workshop Krems-Wachtberg 03: Integration of existing results and discussion, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Krems, 28. Juni 2014


2013

  • 55. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft für Erforschung des Eiszeitalters und der Steinzeit e.V. 2013, Naturhistorisches Museum Wien/Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 2.–6. April 2013.


2011

  • Arbeitstreffen Farbstoffe – „Rötelworkshop“, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 21. Februar 2011


2009

  • Workshop Krems-Wachtberg 02: Die eiszeitlichen Bewohner von Krems-Wachtberg: Stratigraphie, Klimageschichte und Ressourcen, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Krems, 4.–5. September 2009.


2008

  • Internationales Symposium Venus08 – Art and Lifestyle, Naturhistorisches Museum Wien/ Österreichische Akademie der Wissenschaften/ Universität Wien, Wien, 10.–14. November 2008


2007

  • International meeting: Upper Palaeolithic Archaeology in Eastern Central Europe and ist Loess deposits, Universität Bayreuth/Universität Erlangen-Nürnberg/ Österreichische, Akademie der Wissenschaften, Krems, 11. September 2007


2006

  • Workshop Krems-Wachtberg 01: Stratigraphie und Klima, Österreichische Akademie der Wissenschaften,, Wien, 1. Dezember 2006


2005

  • Internationales Symposium Aktuelle Aspekte des mittel- und osteuropäischen Jungpaläolithikums – Methoden, Chronologie, Technologie und Subsistenz, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 9.–11. November 2005

 

POSTERPRÄSENTATIONEN


2016


2015

  • M. Händel, V.F.M. Hammer & U. Simon: Colourful horizons – assessing the variety of colour pigments processed and applied at the Pavlovian site Krems-Wachtberg. 57. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2015, Heidenheim, 07.–11. April 2015.


2014

  • M. Händel: „Eine, sie alle zu steuern!“  Datenbanken in der Quartärforschung – das Beispiel Krems-Wachtberg im Rahmen der Austrian Quaternary Sites. 56. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2014, Braunschweig, 22.–26. April 2014.


2013

  • F. A. Fladerer, T. A. Salcher-Jedrasiak & M. Händel: Eher kleines Gaumenvergnügen für Mammutjäger: Schneehasenreste im jungpaläolithischen Lagerbereich von Krems-Wachtberg/Hundssteig. 55. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2013, Wien, 2.–6. April 2013.


2012

  • M. Händel, Th. Einwögerer & R. Thomas: Periglacial processes and the formation of the Gravettian find horizons at Krems-Wachtberg. 54. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2012, Toulouse, 10.–14. April 2012.
  • F. A. Fladerer, T. A. Salcher-Jedrasiak & M. Händel: Mammoth hunters’ small treats: The Mountain hare (Lepus timidus) evidence within the Upper Palaeolithic camp site at Krems-Wachtberg/Hundssteig (27 kyr BP), Lower Austria. 4. World Lagomorph Congress, Wien, 23–27. Juli 2012.
  • Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer, M. Händel, U. Simon & Vera Hammer: Die gravettienzeitlichen Rötelgräber und die Farbstoffe des Fundplatzes Krems-Wachtberg/NÖ. 5. Mitteldeutscher Archäologentag „Rot – Die Archäologie bekennt Farbe“, Halle/Saale, 4.–5. Oktober 2012.
  • B. Terhorst, P. Kühn, B. Damm, Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer, M. Händel, U. Simon, U. Hambach, S. Meyer-Heintze & S. Sedov: The loess-paleosol sequence of the archaeological site Krems-Wachtberg. Jahrestagung des AK Geomorphologie, Freising, 11.–13. Oktober 2012.


2008

  • E. M. Wild, Ch. Neugebauer-Maresch, Th. Einwögerer, M. Händel, U. Simon, P. Steier & M. Teschler-Nicola: 14C Dating of the Upper Paleolithic Site at Krems-Wachtberg, Austria. Radiocarbon and Archaeology –  5th International Symposium, Zürich, 25.–28. März 2008.


2005

  • Ch. Neugebauer-Maresch & M. Händel: Das Gravettien von Krems-Hundssteig – Ausgrabung und Stratigraphie. 47. Jahrestagung der Hugo Obermaier-Gesellschaft 2005, Neuchâtel, 29. März –2. April 2005.


2003

  • Th. Einwögerer & M. Händel: Ein Grasdach über dem Kopf:Experimente zu jungpaläolithischen Winterbehausungen. 1stConference of the European Association fort he Advancement of Archaeology by Experiment (EXAR), Wien, 10.–12. Oktober 2003.

Lehrtätigkeit

Lehrtätigkeit

  • SS 2012
    Beteiligung an der Vorlesungsreihe der Arbeitsgemeinschaft Quartärforschung, Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, 12. Juni 2012
  • WS 2009/10
    Beteiligung an der Ringvorlesung zur Quartärforschung, Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, 10. November 2009
  • WS 2008/9
    Beteiligung am Prähistorischen Kolloquium, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen, 22. Oktober 2008
  • seit 2006
    Lehrgrabungen I/II der Universität Wien am Wachtberg in Krems (Betreuung im Rahmen meiner Funktion als stellvertretender Grabungsleiter); jährlich etwa 8 Wochen
    Bryn Mawr College UAE Archaeological Fieldschool (Betreuung im Rahmen meiner Funktion als Grabungsleiter bei den Grabungen al-Hamriya, Tell Abraq und Muweilah); jährlich jeweils 4–6 Wochen
  • SS 2002
    Lehrgrabung der Universität Wien am Hundssteig in Krems (Betreuung im Rahmen meiner Funktion als Schnittleiter)