Prof. Dr.

Barbara Horejs

Barbara.Horejs(at)oeaw.ac.at

Kurzbiographie

Studium der Ur- und Frühgeschichte und Klassischen Archäologie an den Universitäten Wien, Athen und Berlin. 2005 Promotionsabschluss mit „Summa cum laude“ an der FU Berlin, im Anschluss Reisestipendiatin des Deutschen Archäologischen Instituts (2005/06). Auszeichnung mit dem FWF START Preis 2010 sowie einem ERC Starting Grant 2011. 2011–2012 Direktorin der Jungen Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Seit Juni 2013 Direktorin des Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien. 2015 Verleihung einer Honorarprofessur der Universität Tübingen im Fach Ur- und Frühgeschichte. Seit 2015 korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der ÖAW und seit 2016 korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI). (Mit-)Herausgeberin der Zeitschrift Archaeologia Austriaca (ArchA) sowie der Publikationsreihen Mitteilungen der Prähistorischen Kommission (MPK), Mykenische Studien und Oriental and European Archaeology (OREA). Leiterin von Ausgrabungen, Surveys und Materialstudien in der Türkei, in Griechenland und auf dem Balkan.

Forschungsschwerpunkte

  • Prähistorische Archäologie in Südosteuropa, Ägäis und Anatolien
  • Grundlegende Fragen zur Menschheitsentwicklung im Holozän in einem weiträumigen Kontext
  • Ausgrabungen und Studien zu den Perioden Neolithikum, Kupferzeit und gesamte Bronzezeit inklusive der ägäischen Hochkulturen der Spätbronzezeit
  • Schnittpunkte verschiedener Kulturkreise, Wissenstransfer und Kommunikationsnetzwerke
  • Relative und absolute Chronologien zwischen Donauraum und Anatolien
  • Landschaftsarchäologie und soziale Entwicklungen im Kontext ihrer Umwelt
  • Diverse naturwissenschaftliche Analytik und deren Auswertung mit interdisziplinär besetzten und internationalen Teams
  • Schaffung neuer Quellen durch archäologische Feldarbeiten (Ausgrabungen und Surveys)
  • Quellenstudium von Altfunden in Sammlungen

Publikationen

Publikationen

forthcoming

  • Çukuriçi Höyük 1. Aegean-Anatolian Studies from 7th to 3rdmillennium BC. With contributions by Ch. Britsch, St. Grasböck, B. Milic, L. Peloschek, M. Röcklinger, Ch. Schwall, OREA.
  • together with M. Röcklinger, Function and Technology. A Pottery Assemblage from an EBA House at Çukuriçi Höyük, in: B. Horejs – E. Alram-Stern (eds.), Pottery Technologies and Sociocultural Connections Between the Aegean and Anatolia During the 3rd Millennium BC, OREA.
  • together with S. Japp – H. Mommsen, Various EBA pottery workshops around Pergamon? in: B. Horejs – E. Alram-Stern (eds.), Pottery Technologies and Sociocultural Connections Between the Aegean and Anatolia During the 3rd Millennium BC, OREA.
  • together with Ch. Britsch, Agencies of Textile Production in Western Anatolian and Aegean Prehistory, in: K. Sarri – L. Quillien (eds.), Textile Workers. Skills, Labour and Status of Textile Craftspeople between prehistoric Aegean and Ancien Near East. Workshop held at the 10th ICAANE 2016 in Vienna.
  • together with M. Brami, Upscaling the Neolithic Houses. Trends in House size and function in Anatolia and the Balkans, Studia Praehistorica (accepted).
  • together with Ch. Schwall, Interaction as a stimulus? Çukuriçi Höyük and the transition from the Late Chalcolithic period to the Early Bronze Age in Western Anatolia, in: S. Dietz – F. Mavridis – Z. Tankosic – T. Takaoğlu (Hrsg.), Proceedings of the international Conference Communities in Transition: The Circum-Aegean Later Neolithic Stages (5000/4800–3200/3000 BC), 7th–9th of June 2013, Athens.
  • together with Ch. Britsch, Textile Production and Fishing Technologies at EBA 1 Çukuriçi Höyük, Proceedings of the IV. International Archaeology Symposium held in Kütahya, Turkey, 19–21 March 2014.
  • together with M. Röcklinger – K. Lambrianides – N. Spencer, The path less travelled?  A case study of cross-regional connectivity in the 3rd millennium BC from the Madra River Delta on the coastline of northwest Anatolia, Anatolian Studies.
  • together with Ch. Schwall, Permanent or Seasonal? Evidence of Settlements in Late Chalcolithic Western Anatolia, in: B. Horejs – Ch. Schwall (eds.), Transformation and Migration. Proceedings of the papers of Section 1 held at the 10thICAANE, 25th–29th April 2016, Vienna.
  • together with Ch. Schwall, Der prähistorische Umlandsurvey, in: F. Pirson (Hrsg.), Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2015, Archäologischer Anzeiger 2016/2.

2017

  • together with Ch. Schwall, Der prähistorische Umlandsurvey, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2015, Archäologischer Anzeiger 2016/2, 170–172.
  • together with R. Jung, Netzwerke und Kulturkontakte in die Ägäis, in: S. Haag – Ch. Popov – B. Horejs – St. Alexandrov – G. Plattner, Das erste Gold. Ada Tepe: Das älteste Goldbergwerk Europas, Ausstellungskatalog KHM (Wien 2017) 99–103.
  • together with St. Schneider – M. Schlöffel – Ch. Schwall – B. Schütt, First stratigraphic evidence and absolute dating of a Bronze Age settlement in the Bakırçay valley in western Turkey, Journal of Archaeological Science, Reports 12, 2017, 316–322.
  • together with L. Sørensen – P. Pétrequin – A.-M. Pétrequin – M. Errera – F. Herbaut, Les limites sud-orientales des jades alpins (Grèce et Turquie), in: P. Pétrequin – E. Gauthier – A. M. Pétrequin (eds.), Jade. Objets-signes et interprétations sociales des jades alpins dans l’Europe néolithique, Cahiers de la MSHE Ledoux 27, Dynamiques territoriales 10 (Besançon 2017) 49–520.

2016

  • Aspects of Connectivity on the Centre of the Anatolian Aegean Coast in 7th Millennium BC, in: B. P. C. Molloy (ed.), Of Odysseys and Oddities. Scales and modes of interaction between prehistoric Aegean societies and their neighbours, Sheffield Studies in Archaeology (Oxford/Philadelphia 2016) 143–167.
  • together with M. Brami – F. Ostmann, The ground beneath their feet. Building continuity at Neolithic Çukuriçi Höyük, Anatolian Studies 66, 2016, 1–16.
  • together with B. Milić – P. Pavúk, Das Umland von Pergamon, in: F. Pirson (Hrsg.), Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2014, AA 2015/2, 89–179.
  • together with B. Weninger, Early Troy and its significance for the Early Bronze Age in Western Anatolia, in: E. Pernicka – S. Ülüsöy – St. Blum (eds.), Early Bronze Age Troy. Chronology, Cultural Development and Interregional Contacts, Proceedings of an International Conference held at the University of Tübingen, 8th–10th May 2009, Studia Troica Monographien 8 (Bonn 2016) 123–145.
  • together with A. Galik, Hunting the Beast. A Reconstructed Ritual in an EBA Metal Production Centre in Western Anatolia, in: E. Alram-Stern – F. Blakolmer – S. Deger-Jalkotzy – R. Laffineur – J. Weilhartner (Hrsg.), Metaphysis: Ritual, Myth and Symbolism, Proceedings of the 15th International Aegean Conference, Institute for Oriental and European Archaeology, Austrian Academy of Sciences and Institute of Classical Archaeology, University of Vienna, 22–25 April 2014. Aegaeum 39 (Leuven – Liège 2016) 323–328.
  • together with Z. Hofmanová – S. Kreutzer – G. Hellenthal – Ch. Sell – Y. Diekmann – D. Díez-del-Molino – L. van Dorp – S. López – A. Kousathanas – V. Link – K. Kirsanow – L. M. Cassidy – R. Martiniano – M. Strobel – A. Scheu – K. Kotsakis – P. Halstead – S. Triantaphyllou – N. Kyparissi-Apostolika – D. Urem-Kotsou – Ch. Ziota – F. Adaktylou – S. Gopalan – D. M. Bobo – L. Winkelbach – J. Blöcher – M. Unterländer – Ch. Leuenberger – Ç. Çilingiroğlu – F. Gerritsen – St. J. Shennan – D. G. Bradley – M. Currat – K. R. Veeramah – D. Wegmann – M. G. Thomas – Ch. Papageorgopoulou – J. Burger, Early farmers from across Europe directly descended from Neolithic Aegeans, Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. DOI:10.1073/pnas.1523951113
  • together with M. Bartelheim – R. Krauß, Von Baden bis Troia – Ressourcennutzung, Metallurgie und Wissenstransfer, in: M. Bartelheim – B. Horejs – R. Krauß (Hrsg.), Von Baden bis Troia. Ressourcennutzung, Metallurgie und Wissenstransfer. Eine Jubiläumsschrift für Ernst Pernicka, OREA 3 (Rahden/Westf. 2016) 9–13.
  • Neue Gewichtssysteme und metallurgischer Aufschwung im frühen 3. Jahrtausend – ein Zufall?, in: M. Bartelheim – B. Horejs – R. Krauß (Hrsg.), Von Baden bis Troia. Ressourcennutzung, Metallurgie und Wissenstransfer. Eine Jubiläumsschrift für Ernst Pernicka, OREA 3 (Rahden/Westf. 2016) 251–272.
  • together with E. Weiss-Krejci, Die 100. Archaeologia Austriaca. Rückblick und Vorschau / Archaeologia Austriaca for the 100th Time. Retrospect and a Look Ahead, Archaeologia Austriaca 100, 2016, 7–16. DOI:10.1553/archaeologia100s7

2015

  • together with B. Milić – F. Ostmann – U. Thanheiser – B. Weninger – A. Galik, The Aegean in the Early 7th Millennium BC: Maritime Networks and Colonization, Journal of World Prehistory 28, 4, 2015, 289–330. DOI:10.1007/s10963-015-9090-8
  • Frühe Schleudern als Waffe, in: H. Meller – M. Schefzik (Hrsg.), Krieg. Eine archäologische Spurensuche. Begleitband zur Sonderausstellung vom 06.11.2015–22.05.2016 im Landesmuseum Sachsen-Anhalt (Halle 2015) 153–154.
  • together with F. Stock – L. Ehlers – M. Knipping – S. Ladstätter – S. Seren – H. Brückner, Neolithic settlement sites in Western Turkey – palaeogeographic studies at Çukuriçi Höyük and Arvalya Höyük, Journal of Archaeological Science: Reports 4: 565–577. DOI:10.1016/j.jasrep.2015.10.009
  • together with K. Christanis – G. Siavalas – R. G. Oskay – D. Wolf, Organic Petrology in service of Archaeology: a study on chars from Çukuriçi Höyük, Western Turkey, in: J. Kus – P. David – S. Kalaitzidis – H.-M. Schulz – R. F. Sachsenhofer (Hrsg.), ICCP Program & Abstract Book. 67th Annual Meeting of the International Committee for Coal and Organic Petrology, 5th-11th September 2015, Potsdam, Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften 87 (Stuttgart 2015) 29.
  • Der prähistorische Umlandsurvey, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2013, AA 2014/2, 141–146.
  • together with Ch. Schwall, New Light on a Nebulous Period – Western Anatolia in the 4th Millennium BC: Architecture and Settlement Structures as Cultural Patterns? In: S. Hansen – P. Raczky – A. Anders – A. Reingruber (eds.), Neolithic and Copper Age between the Carpathians and the Aegean Sea. Chronologies and Technologies from the 6th to the 4thMillennium BCE, Archäologie in Eurasien 31 (Bonn 2015) 457–474.
  • Pergamon and the Kaikos Valley in Prehistoric Times – Tarih Önçesi Dönemde Pergamon ve Bakırcay (Kaikos) Ovası, in: F. Pirson – A. Scholl (eds.), Pergamon. A Hellenistic Capital in Anatolia (Istanbul 2015) 106–119.
  • together with M. Mehofer, Early Bronze Age metal workshops at Cukurici Höyük. Production of arsenicla copper at the beginning ot the 3rd Milennium BC, Archaeometallurgy in Europe III, Der Anschnitt Beiheft 26, 2015, 165–176.

2014

  • Das prähistorische Olynth in Nordgriechenland. Berliner Ausgrabungen auf der Toumba von Agios Mamas, in: W. Schier – M. Meyer (Hrsg.), Vom Nil bis an die Elbe. Forschungen aus fünf Jahrzehnten am Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität Berlin, Studia Honoraria 36 (Rahden/Westfalen 2014) 87–100.
  • together with L. Ehlers – F. Stock – H. Brückner, Reconstructing the Palaeogeographies of a Neolithic-Bronze Age Settlement Mound at Ephesos, Turkey. Geophysical Research Abstracts, Vol. 16, EGU2014-692-1, 2014, EGU General Assembly 2014
  • together with Ch. Britsch, The Role of Textile Production and Fishing in the EBA Metallurgical Centre of Çukuriçi Höyük, Egypt and the Levant 24, 2014, 229–242.
  • Proto-Urbanisation without Urban Centres? A Model of Transformation for the Izmir Region in the 4th Millennium BC, in: B. Horejs – M. Mehofer (Hrsg.), Western Anatolia before Troy. Proto-Urbanisation in the 4th Millennium BC? Proceedings of the International Symposium held at the Kunsthistorisches Museum Vienna, Austria, 21‒24 November, 2012, OREA 1 (Wien 2014) 15–41.
  • Der prähistorische Umlandsurvey, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2012, AA 2013/2, 109–117.
  • B. Horejs, The 2nd millennium BC in the Bakırcay (Kaykos) Valley. An overview, in: N. Çınardalı-Karaaslan – A. Aykurt – N. Kolankaya-Bostancı – Y. H. Erbil (Hrsg.), Anadolu Kültürlerine Bir Bakış. Armağan Erkanal’a Armağan / Some Observation on Anatolian Cultures. Compiled in Honor of Armağan Erkanal (Ankara 2014) 257–274.
  • together with F. Pirson, 2012 Yılında Pergamon’un Yakın Çevresinde Gerçekleştirilen Yüzey Araştırmaları Raporu, AST 31/2, 2014, 299–311.

2013

  • together with F. Stock – A. Pint – S. Ladstätter – H. Brückner, In search of the harbours: New evidence of Late Roman and Byzantine harbours of Ephesus, Quaternary International 312 (2013) 57–69.
  • B. Horejs et al.,  Jahresbericht 2012, I.1.1.1. Cukurici Höyük, Wissenschaftlicher Jahresbericht des Österr. Archäologischen Instituts, Wien 2013, 5–9.
  • together with D. Knitter – H. Blum – O. Nakoinz – B. Schütt – M.  Meyer, Integrated centrality analysis: A diachronic comparison of selected Western Anatolian locations, Quaternary International, 2013, 1–12.
  • Der nächtliche Jäger als Beute. Studien zur prähistorischen Leopardenjagd, Praehistorische Zeitschrift 87/2, 2013, 261–307. DOI: 10.1515/pz-2012-0017
  • Der prähistorische Umlandsurvey, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten der Kampagne 2011, AA 2012/2, 204–208.

2012

  • Prähistorische Surveys am Yeni Yeldeğirmentepe und im Umland von Pergamon, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2010, AA 2011/2, 146–150.
  • together with P. Pavúk, Mittel- und spätbronzezeitliche Keramik Griechenlands. Sammlung Fritz Schachermeyr, Faszikel III, Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 439 (Wien 2012).
  • Çukuriçi Höyük. A Neolithic and Bronze Age Settlement in the Region of Ephesos, in: M. Özdoğan et al. (eds.), The Neolithic in Turkey. New Excavations & New Research. Western Turkey (İstanbul 2012) 117–131.
  • together with G. Borg – D. Wolf, Systematic differences between prehistoric and modern metal provinces in Western Turkey as a result of supergene modification – implications for archaeological provenance studies, in: International Earth Science Colloquium on the Aegean Region, IESCA-2012, Abstracts Book,1st –5th October 2012, İzmir, Turkey (2012) 167.
  • together with D. Wolf – G. Borg, Settlement walls of Ҫukuriçi Höyük – What stones could tell about prehistoric craftsman, in: International Earth Science Colloquium on the Aegean Region, IESCA-2012, Abstracts Book,1st –5th October 2012, İzmir, Turkey (2012) 308.
  • Ҫukuriçi Höyük – A Prehistoric Site in Ephesos, in: C. Helvacı – Y. Yılmaz – Y. Ersoy – H. Brückner – Ş. Tül – Ö. Sümer (eds.), IESCA 2012. Mid-colloquium social trip guide. International Earth Science Colloquium on the Aegean Region, IESCA-2012, 1st –5th October 2012, İzmir, Turkey (İzmir 2012) 70–72.
  • together with D. Knitter – M. Bergner – B. Schütt – M. Meyer, Concepts of Centrality and Models of Exchange in Prehistoric Western Anatolia, in: W. Bebermeier – R. Hebenstreit – E. Kaiser – J. Krause (Hrsg.), Landscape Archaeology. Proceedings of the International Conference Held in Berlin, 6th– 8th June 2012. eTopoi. Journal for Ancient Studies. Special Vol. 3 (2012) 361–368, < journal.topoi.org/index.php/etopoi/article/view/135/160>.
  • together with M. Seeliger – S. Schneider – H. Brückner – B. Schütt – S. Feuser – M. Zimmermann – F. Pirson, Studying Pergamon’s Environs – Geoarchaeological Research in Elaia and Bakırcay Valley, in: Proceedings of the International Bergama Symposium, 7.–9. April 2011 (Bergama 2012) 48–65.
  • Bergama and the Bakırçay Valley in Prehistory, in: Proceedings of the International Bergama Symposium, 7.–9. April 2011 (Bergama 2012) 24–36.
  • together with A. Galik – B. Nessel, Der nächtliche Jäger als Beute – Zur prähistorischen Leopardenjagd, PZ 87, 2012/2, 261–307.
  • together with D. Wolf – G. Borg, Geoarchäologische Untersuchungen zu den Erzvorkommen in Westanatolien, in: F. Schlütter – S. Greiff – M. Prange (Hrsg.), Archäometrie und Denkmalpflege 2012, Metalla Sonderh. 5 (Bochum 2012) 143–144.
  • together with I. Heske (Hrsg.), Bronzezeitliche Identitäten und Objekte. Beiträge aus den Sitzungen der AG Bronzezeit auf der 80.Tagung des West- und Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Nürnberg 2010 und dem 7. Deutschen Archäologiekongress in Bremen 2011, UPA 221 (Bonn 2012, im Druck).
  • together with P. Pavúk: Inhaltliche und redaktionelle Betreuung der englischsprachigen Homepage „Aegeo-Balkan Prehistory“ (ISBN 978-80-223-2376-5) www.aegeobalkanprehistory.net

2011

  • Neues zur Frühbronzezeit in Westanatolien, in: F. Blakolmer u. a. (Hrsg.), Österreichische Forschungen zur Ägäischen Bronzezeit 2009, Akten der Tagung am Fachbereich Altertumswissenschaften der Paris-Lodron-Universität Salzburg vom 6. bis 7. März 2009 (Wien 2011) 157–171.
  • Prähistorische Surveys am Yeni Yeldeğirmentepe und im Umland von Pergamon, in: F. Pirson, Pergamon – Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2010, AA 2011/2, 146–150.
  • together with A. Galik – U. Thanheiser – S. Wiesinger, Aktivitäten und Subsistenz in den Siedlungen des Çukuriçi Höyük. Der Forschungsstand nach den Ausgrabungen 2006–2009, PZ 86, 2011, 1, 31–66.
  • together with A. Galik, Çukuriçi Höyük – Various Aspects of its Earliest Settlement Phase, in: R. Krauß (Hrsg.), Beginnings. New Approaches in Researching the Appearing of the Neolithic between Northwestern Anatolia and the Carpathian Basin. Workshop held at Istanbul Department of the German Archaeological Institute, April 8th–9th 2009, Istanbul. Menschen – Kulturen – Traditionen. Studien aus den Forschungsclustern des Deutschen Archäologischen Instituts 1 (Rahden/Westf. 2011) 83–94.
  • Bergama and the Bakırçay Valley in Prehistory, in: Proceedings of the International Bergama Symposium, 7.–9. April 2011 (Bergama 2011) 24–36.
  • together with M. Seeliger – S. Schneider – H. Brückner – B. Schütt – S. Feuser – M. Zimmermann – F. Pirson, Studying Pergamon’s Environs – Geoarchaeological Research in Elaia and Bakırcay Valley, in: Proceedings of the International Bergama Symposium, 7.–9. April 2011 (Bergama 2011) 48–65.
  • Prähistorische Surveys am Yeni Yeldeğirmentepe und im Umland von Pergamon, in: F. Pirson, Pergamon - Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2010, AA 2011/2, 146–150.


2010

  • Possibilities and Limitations in Analysing Ceramic Wares, in: B. Horejs – R. Jung – P. Pavúk (Hrsg.), Analysing Pottery. Processing, Classification, Publication (Bratislava 2010).
  • Çukuriçi Höyük. Neue Ausgrabungen auf einem Tell bei Ephesos, in: S. Aybek – A. Kazım Öz (Hrsg.), Metropolis Ionia II. Yolların Kesiştiği Yer/The Land of the Crossroads. Festschrift für Recep Meriç (Istanbul 2010) 167−175.
  • together with B. Hänsel – R. Jung – B. Weninger, Die absolute Chronologie der Schichten 14 bis 1+0 des Prähistorischen Olynth, in: B.Hänsel–I.Aslanis, Das Prähistorische Olynth. Ausgrabungen in der Toumba Agios Mamas 1994–1996. Die Grabung und der Baubefund, PAS 23 (Rahden/Westfalen 2010) 301–381.
  • Bronzezeitliche Besiedlungsmuster im Kaikostal. Interpretationen erster Surveyergebnisse im Umland von Pergamon (Türkei), in: B. Horejs – T.L. Kienlin (Hrsg.), Siedlung und Handwerk – Studien zu sozialen Kontexten in der Bronzezeit. Beiträge zu den Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft Bronzezeit auf der Jahrestagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Schleswig 2007 und auf dem deutschen Archäologenkongress in Mannheim 2009. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 194 (Bonn 2010), 47–67.
  • Yeni Yeldeğirmentepe, in: F. Pirson, Pergamon-Bericht über die Arbeiten in der Kampagne 2009, AA 2010/2, 164–168.
  • together with M. Mehofer, E. Pernicka, Metallhandwerker im frühen 3. Jt. v. Chr. – Neue Ergebnisse vom Çukuriçi Höyük, IstMitt 60, 2010, 7–37.

 Weitere Publikationen

 

Herausgeberschaften

forthcoming

  • Gemeinsam mit E. Alram-Stern, Pottery Technologies and Sociocultural Connections Between the Aegean and Anatolia During the 3rd Millennium BC, OREA.
  • Gemeinsam mit Ch. Schwall, Transformation and Migration. Proceedings of the papers of Section 1 held at the 10th ICAANE, 25th–29th April 2016, Vienna.

2017

  • Gemeinsam mit S. Haag, Ch. Popov, St. Alexandrov und G. Plattner, Das erste Gold. Ada Tepe: Das älteste Goldbergwerk Europas, Ausstellungskatalog KHM (Wien 2017).

2016

  • Gemeinsam mit M. Bartelheim und R. Krauß, Von Baden bis Troia. Ressourcennutzung, Metallurgie und Wissenstransfer. Eine Jubiläumsschrift für Ernst Pernicka, OREA 3 (Rahden/Westf. 2016).

seit 2016

  • Contributions to the Archaeology of Egypt, Nubia and the Levant (CAENL) ‒ gemeinsam mit M. Bietak

2014

  • Gemeinsam mit M. Mehofer, Western Anatolia before Troy. Proto-Urbanisation in the 4th Millennium BC? Proceedings of the International Symposium held at the Kunsthistorisches Museum Vienna, Austria, 21‒24 November, 2012, OREA 1 (Wien 2014).

seit 2014

  • Archaeologia Austriaca. Zeitschrift zur Archäologie Europas / Journal on the Archaeology of Europe ‒ gemeinsam mit M. Doneus, M. Lochner, T. Taylor, C. Theune-Vogt
  • Mitteilungen der Prähistorischen Kommission (MPK)
  • Mykenische Studien ‒ gemeinsam mit E. Alram-Stern
  • Oriental and European Archaeology (OREA)

2012

  • Gemeinsam mit P. Pavúk: Inhaltliche und redaktionelle Betreuung der englischsprachigen Homepage „Aegeo-Balkan Prehistory“ (ISBN 978-80-223-2376-5) www.aegeobalkanprehistory.net
  • Gemeinsam mit I. Heske, Bronzezeitliche Identitäten und Objekte. Beiträge aus den Sitzungen der AG Bronzezeit auf der 80. Tagung des WSVA in Nürnberg 2010 und dem 7. Deutschen Archäologenkongress in Bremen 2011, Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie (Bonn 2012).
  • Gemeinsam mit P. Pavúk, Mittel- und spätbronzezeitliche Keramik Griechenlands. Sammlung Fritz Schachermeyr, Faszikel III, Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 439 (Wien 2012).

2010

  • Gemeinsam mit T. L. Kienlin, Siedlung und Handwerk – Studien zu sozialen Kontexten in der Bronzezeit. Beiträge zu den Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft Bronzezeit auf der Jahrestagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Schleswig 2007 und auf dem deutschen Archäologenkongress in Mannheim 2009. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 194 (Bonn 2010).
  • Gemeinsam mit R. Jung – P. Pavúk, Analysing Pottery. Processing, Classification, Publication (Bratislava 2010).

2005

  • Gemeinsam mit R. Jung – E. Kaiser – B. Teržan, Interpretationsraum Bronzezeit. Bernhard Hänsel von seinen Schülern gewidmet. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 121 (Bonn 2005).

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • 2015
    Honorarprofessur Universität Tübingen, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Abteilung Jüngere Urgeschichte und Mittelalterarchäologie
  • 11. Februar 2005
    Promotionsabschluss mit „Summa cum laude“ an der Freien Universität Berlin im Fach Prähistorische Archäologie (Dr. phil.). Titel der Doktorarbeit: „Die spätbronzezeitliche handgemachte Keramik der Schichten 13 bis 1 der Toumba von Olynth (Agios Mamas). Vergleichsstudien innerhalb Makedoniens und benachbarter Kulturregionen.“ (Prof. Bernhard Hänsel)
  • 27. Juni 2002
    Magister Artium an der Freien Universität Berlin in den Fächern Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte. Abschlußnote: Sehr gut. (Prof. Bernhard Hänsel)
  • September 2000
    Studienwechsel an die Freie Universität Berlin. Studium der Klassischen Archäologie und Ur- und Frühgeschichte.
  • 1994–2000
    Universität Wien, Studium der Klassischen Archäologie und Ur- und Frühgeschichte.
  • 1997
    Universität Athen, Studium der Klassischen Archäologie im Rahmen des Erasmus-Programms. Sprachentraining: Neugriechisch

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 1.6.2013
    Direktorin des Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien
  • seit 1. Juli 2011
    Leiterin des ERC Starting Grant-Projektes „Prehistoric Anatolia” mit regelmäßigen Ausgrabungen und Surveys.
  • 2010–2013
    Anstellung als Principle Investigator (PI) des START bzw. darauffolgenden ERC-Projekts am Österreichischen Archäologischen Institut, Wien
  • 1. August 2010
    Leiterin des START-Projektes „From Sedentism to Protourban Societies”, durch FWF-Finanzierung angestellt am Österreichischen Archäologischen Institut
  • 1.6.2007 – 30.7.2010
    Projektleitung „Grundlagenforschung zur Kupfer- und Bronzezeit im Raum von Ephesos“: FWF-Projektfinanzierung als selbständige Wissenschaftlerin, dem Österreichischen Archäologischen Institut, Wien assoziiert. Beginn eines Kooperationsprojektes mit Universität Izmir (Prof. Meric) zum Bademgediği Tepe, Türkei
  • Seit Juli 2007
    Leitung der regelmäßigen Ausgrabungen am Çukuriçi Höyük, Türkei
  • 2006
    Anstellung als Wissenschaftliche Projektleitung am Österreichischen Archäologischen Institut
  • Nov 2002–April 2003
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin im Rahmen des DFG-Projektes Agios Mamas (Griechenland), befristete Halbtagsstelle

 

Projekte

  • seit 2016
    Leitung FWF-Einzelprojekt „Bronze Age Gold Road of the Balkans. Ada Tepe Mining“
  • seit 1.8.2013
    PI des FWF-Einzelprojektes „Interaction of Prehistoric Pyrotechnical Crafts and Industries“
  • 2012
    Associated Partner in Marie Curie ITN program „BEAN. Bridging the European and Anatolian Neolithic“
  • 2010–2011
    Leitung der Feldarbeiten im DFG-Projekt von B. Eder (Universität Freiburg) in Kakovatos (Griechenland). Kooperationspartnerschaft
  • seit 2010
    Leitung der prähistorischen Surveys im Kaikostal/Pergamon (Kooperation mit DAI Istanbul/F. Pirson)
  • 2010
    FWF-Einzelprojekt „From Chalcolithic to Bronze Age in two Anatolian regions“ (genehmigt und zurückgelegt)
  • September 2009
    Kooperationsprojekt mit Universität Freiburg (B. Eder): Survey in Kakovatos (Griechenland)
  • Juli–August 2009
    Leitung der Ausgrabungen auf dem Çukuriçi Höyük
    Leitung des Surveys am Yeni Yeldeğirmentepe
  • Seit August 2008
    Leitung des Surveyprojektes am Yeni Yeldeğirmentepe bei Pergamon (DAI Grabung)
  • Seit September 2007
    Kooperationsprojekt mit DAI Istanbul zu prähistorischen Fragestellungen im Raum von Pergamon, Beginn der Materialaufnahme aus Driehaus-Survey (Pergamon, Türkei)
  • September 2007
    Fortsetzung der Materialaufnahme der „Handgemachten Geglätteten Keramik“ vom Bademgediği Tepe (Metropolis, Türkei)
  • Okt 2006–Juni 2007
    Kooperationsprojekt gemeinsam mit Dr. Pavúk (Bratislava) zum Thema „Grenzüberschreitende archäologische Phänomene Südosteuropas“ im Rahmen von ASO www.ageobalkanprehistory.net
  • September 2006
    Materialaufnahme der “Handgemachten Geglätteten Keramik“ vom Bademgediği Tepe (Metropolis, Türkei)
  • Juli–Sept 2006
    Leitung der Sondierungsgrabungen auf dem Çukuriçi Höyük, Türkei
  • Juni–Dez 2006
    Angestellt am Österreichischen Archäologischen Institut
  • Okt 2005–April 2006
    Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Institutes
  • 2005
    Rettungsgrabung: bronzezeitliche Betattung in Halkapınar, Türkei
  • Februar–März 2002
    Orientabteilung des Deutschen Archäologischen Instituts (Berlin): Zeichnerische Aufnahme von Funden
  • Oktober 2001
    Ausgrabungen in Lebus (Brandenburg): Grabungstechnikerin für die Firma Urban und Partner
  • August–September 2001
    Olynth/Agios Mamas (Griechenland): Aufnahme und Bearbeitung von Teilen der handgemachten spätbronzezeitlichen Keramik im Rahmen der Magisterarbeit
  • März 2001
    Ausgrabungen in Fürstenwalde (Brandenburg): Grabungstechnikerin für die Firma Urban und Partner
  • August 2000
    Olynth/Agios Mamas (Griechenland): Sichtung und Bearbeitung von Teilen der handgemachten spätbronzezeitlichen Keramik im Rahmen der Magisterarbeit
  • Mai–Juli 2000
    Projekt Belevi (Türkei): Bearbeitung von Archivalien am Österreichischen Archäologischen Institut für Dr. Peter Ruggendorfer
  • September 1999
    Forschungsgrabungen des Österreichischen Archäologischen Instituts in Aigeira (Griechenland): Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • August 1999
    Olynth/Agios Mamas (Griechenland): Zeichnerische Dokumentation mykenischer Keramik
  • 1998–1999
    Tutorin an der Universität Wien für Prof. Dr. Krinzinger
  • August–Oktober 1998
    Forschungsgrabungen des Österreichischen Archäologischen Instituts in Ephesos (Türkei): Studentische Mitarbeiterin
  • JuniJuli 1998
    Ausgrabungen am Judenplatz (Wien): Grabungstechnikerin
  • Mai 1998
    Ausgrabung „Urselbrunnen“ (Wien): Wissenschaftliche Leitung
  • Januar 1998
    Stadtarchäologie, Abteilung Kulturreferat der Gemeinde Wien: Zeichenarbeiten, Ausgrabungen am Leberberg (Wien): Grabungstechnikerin
  • Juni–September 1997
    Forschungsgrabungen des Österreichischen Archäologischen Instituts in Ephesos (Türkei): Studentische Mitarbeiterin
  • Oktober 1996
    Ausgrabung Altheim (Österreich): Mitarbeit bei der Aufarbeitung der Grabungsergebnisse
  • Juli, August 1996
    Ausgrabungen in Altheim (Österreich): Studentische Mitarbeiterin
  • Juli 1995
    Forschungsgrabung in Teurnia (Österreich): Teilnahme an einer Lehrgrabung

 

Preise, Auszeichnungen, Stipendien

  • 2017
    Ehrenurkunde und Plakette „Zlaten Vek“ („Das goldene Jahrhundert“) des Bulgarischen Kulturministeriums für die Förderung der österreichisch-bulgarischen Beziehungen auf dem Gebiet der Kultur und für die Vermittlung und Verbreitung der bulgarischen Kultur in Österreich
  • 2014
    Research Award of the City of Vienna for scientific achievements in the humanities
  • 2011
    Starting Grant des European Research Council
  • 2010
    Verleihung des START-Preises durch den Österreichischen Forschungsfonds (FWF) und das Österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
  • 2005/2006
    Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Institutes
  • 2005
    Verleihung des Förderpreises für die beste Qualifikationsarbeit einer Nachwuchswissenschaftlerin für die Dissertation vom Fachbereich der Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin
  • 2003‒05
    Stipendium der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung des Senats Berlin für das Promotionsvorhaben bis 2005

 

Mitgliedschaften

  • Seit 2017
    Mitglied im Editorial Board Studia Praehistorica (Sofia)
  • Seit 2016
    Mitglied im Advisory Board des Journal of World Prehistory
    Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI)
  • Seit 2015
    Korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
    Ausschussmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (ÖGUF)
  • Seit 2014
    Scientific Advisory Board GENOM Austria (ÖAW, CeMM)
    Mitglied im Leitungsgremium des Austrian Centre for Digital Humanities (ÖAW)
    Leitung der Forschungsgruppe Anatolian Aegean Prehistoric Phenomena (OREA)
  • Seit 2012
    „Wirtschaft als Machtbasis: Vormoderne Wirtschaftssysteme in Anatolien“, organisiert vom DAI in Istanbul. Verschiedene Veranstaltungen 2012–2013
  • 2012
    Mitglied des Akademierates der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
  • 2011–2012
    Direktorin der Jungen Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
  • 11.05.2011
    Berufung in die Junge Kurie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
  • 2009–2013
    Mitglied der Lenkungsgruppe des ÖAI
  • 2006–2010
    Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Bronzezeit im Deutschen Archäologenverband
  • Seit 2009
    AcademiaNet
    Associated Partner in the ERC-Marie Curie funded project „BEAN – Bridging the European and Anatolian Neolithic” beanproject.eu
    Neolithisches Netzwerk “Batı Anadolu ve Traya’da Neolitik Dönem Bilgi Paylaşımı ve Kronoloji Oluşturma Girişimi” [Attempt at Sharing Information and Constructing a Chronology for the Neolithic Period in Western Anatolia and Thrace], initiiert von Prof. Dr. M. Özdoğan, Abteilung für Prähistorische Archäologie der Universität Istanbul, März 2009.
    Netzwerk „Epochenwandel und historische Veränderungssprozesse in Anatolien“, organisiert vom DAI in Istanbul. Verschiedene Veranstaltungen 2009–2010.
    ARCANE „Associated Regional Chronologies for the Ancient Near East and the Eastern Mediterranean European Science Foundation“ (laufend)

 

Gutachtertätigkeit

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • European Journal of Archaeology
  • Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung
  • Griechisches Ministerium für Erziehung, Religion und Kultur (verschiedene Förderprogramme)
  • bmFWF OEAD Programm
  • Dahlem Research Center Berlin
  • Journal of World Prehistory
  • Prähistorische Zeitschrift
  • Journal of Archaeological and Anthropological Sciences
  • Research Council University Leuwen

Vorträge

Vorträge

Vorträge der letzten Jahre

2017

  • (gemeinsam mit Ch. Schwall – M. Brandl – D. Wolf – L. Sørensen – T. Gluhak) From near and far. Stone procurement and exchange at Çukuriçi Höyük in Western Anatolia, Ground Stone Artifacts and Society, An international conference on quarrying, production, function and exchange of ground stone artefacts 12.-15. September 2017, Johannes Gutenberg University Mainz, University of Applied Sciences Mainz, Römisch-Germanisches Zentralmuseum (12.9.2017).
  • (gemeinsam mit Ch. schwall, M. Numrich, E. Pernicka) The Socio-cultural Impact of Gold in the 3rd Millennium BC: an Anatolian-Aegean Perspective into the Balkans. Searching for Gold – Resources and Networks in the Bronze Age of the Eastern Balkans, 8.-10. Juni 2017, OREA, ÖAW, Wien (08.06.2017).
  • Wie kam die Neolithische Revolution nach Europa? Ursprünge und Wege der ersten Ackerbauern zwischen Orient und Okzident, Rotary Club Mödling (21.3.2017).

2016

  • Çukuriçi Höyük im Laufe der Jahrtausende: Vom neolithischen Pionier zum frühbronzezeitlichen Metallurgiezentrum. DAI – Winkelmann Vortrag, Istanbul, TR (08.12.2016).
  • together with B. Milić, An Addendum to the PPNB Interaction Sphere – Pressure blade making from the 7th millennium BC Çukuriçi Höyük in western Anatolia, Near Eastern Lithics on the Move, University of Cyprus, Nicosia, Cyprus, 23.–27.11.2016 (26.11.2016).
  • together with F. Ostmann, The way to regional identities in Neolithic western Anatolia. American Schools of Oriental Research Annual Meeting 2016, San Antonio (TX), USA, 16.‒19.11.2016 (17.11.2016).
  • together with Ch. Schwall, Interweaving Contacts? Evidence of Intensifying Connectivity during the Middle and Late Chalcolithic Period in Western Anatolia. American Schools of Oriental Research Annual Meeting 2016, San Antonio (TX), USA, 16.‒19.11.2016 (17.11.2016).
  • An EBA Metallurgical Centre at the Central Aegean Coast of Anatolia. New Results from Çukuriçi Höyük, Turkey. UCLA – Cotsen Institute of Archaeology, Pizza Talks, Los Angeles, USA (09.11.2016).
  • Çukuriçi Höyük from 7th to 3rd Millennium BC. Aspects from Neolithic colonization to intensive metallurgy in different Millennia, Bulgarian Academy of Sciences, National Institute of Archaeology with Museum, Sofia (27.10.2016).
  • together with Ch. Schwall, The ‘Umland Survey Pergamon’ – Prehistoric landscape in the Kaikos valley. ERC Prehistoric Anatolia Closing Workshop, OREA, Wien, 20.‒21.10.2016 (20.10.2016).
  • The Neolithic investigations (A summary). ERC Prehistoric Anatolia Closing Workshop, OREA, Wien, 20.‒21.10.2016 (20.10.2016).
  • together with B. Eder, G. Hatzi-Spiliopolou, Strategies in Space. The Early Mycenaean Site of Kakovatos in Triphylia. (Social) Place and Space in Early Mycenaean Greece. Conference organized by the Institute for Oriental and European Archaeology of the Austrian Academy of Sciences in cooperation with the Austrian Archaeological Insitute, Athens (06.10.2016).
  • The Neolithization of Western Anatolia and the Aegean. John Templeton Foundation Project: Our Place in the World International Conference. The Long Revolution: Becoming Neolithic in Southwest Asia, Berlin, 30.09.–02.10.2016 (02.10.2016).
  • together with M. Mehofer, Çukuriçi Höyük: An Early Metallurgical Centre in the Central Aegean Coast of Anatolia. SASCAR Conference, Italian Archaeological School at Athens, Athens (Greece), 12.–14.05.2016 (13.05.2016).
  • together with P. Pavúk, Islands on the Horizon. Eastern Aegean and Western Anatolia in the Early and Middle Bronze Age. SASCAR Conference, Italian Archaeological School at Athens, Athens (Greece), 12.–14.05.2016 (12.05.2016).
  • together with Ch. Britsch, Agencies of Textile Production in western Anatolian and Aegean Prehistory. ICAANE 2016 Workshop “Textile Workers. Skills, labour and status of textile craftspeople between prehistoric Aegean and Ancient Near East” (25.04.2016).
  • together with B. Milić, Finding “East” on the “West” – alien elements and common repertoires in lithics of 7th millennium BC Çukuriçi Höyük in Aegean Turkey. 10th International Congress on the Archaeology of the Ancient Near East, ÖAW, Wien, 25.‒29.04.2016 (25.04.2016).
  • together with Ch. Schwall, Permanent or Seasonal? Evidence of Settlements in Late Chalcolithic Western Anatolia. 10thInternational Congress on the Archaeology of the Ancient Near East, ÖAW, Wien, 25.‒29.04.2016 (25.04.2016).
  • A Model for Maritime Colonization in Early 7th Millennium Aegean. University of Beograd, Faculty of Philosophy, Beograd (Serbia), 21.04.2016.
  • A model for maritime colonization in the early 7th millennium Aegean. BEAN closing meeting, Antalya (Turkey), 14.–15.01.2016 (14.01.2016).

2015

  • together with S. Ladstätter, Anatolien, Ephesos & Österreich – 120 Jahre spannende Archäologie. FWF – Am Puls 47, Theater Akzent, Wien, 01.12.2015.
  • together with F. Ostmann, A model for maritime colonization in early 7th millennium Aegean. 22nd Neolithic Seminar: Modelling the processes of Neolithisation, Ljubljana (Slovenia), 06.–07.11.2015 (07.11.2015).
  • together with S. Japp – H. Mommsen, Various EBA Pottery Workshops around Pergamon? A preliminary model for pottery production in the early 3rd millennium BC based on archaeological-archaeometrical studies. International Workshop “Pottery Technologies and Sociocultural Connections between the Aegean and Anatolia during the 3rd Millennium BC”, Austrian Academy of Sciences, Vienna, 21.–23.10.2015 (22.10.2015).
  • together with M. Röcklinger, Function and Technology. A pottery assemblage from an EBA house at Çukuriçi Höyük. International Workshop “Pottery Technologies and Sociocultural Connections between the Aegean and Anatolia during the 3rd Millennium BC”, Austrian Academy of Sciences, Vienna, 21.–23.10.2015 (22.10.2015).
  • together with Ch. Schwall, Aktuelle Debatten und neue Forschungen zum 4. Jahrtausend v. Chr. in der Ägäis und in Anatolien. Internationales ÖGUF-Symposium 2015: Kupferzeit. Zeitalter des Wandels und der Innovationen, MAMUZ Museum Mistelbach (Austria), 14.–16.10.2015 (16.10.2015).
  • together with B. Milić, Raw material choice matters – obsidian vs. chert technology at Neolithic Çukuriçi Höyük in Western Anatolia. 10th International Symposium on Knappable Materials – On the rocks, University of Barcelona (Spain), 8.–10.9.2015 (10.09.2015).
  • together with K. Christanis – G. Siavalas – R. G. Oskay – D. Wolf, Organic Petrology in service of Archaeology: a study on chars from Çukuriçi Höyük, Western Turkey. 67th Annual Meeting of the International Committee for Coal and Organic Petrology, German Research Centre for Geosciences (GFZ), Potsdam (Germany), 5th–11th September 2015 (07.09.2015).
  • Mediterranean networks at Neolithic Çukuriçi Höyük. A model for maritime interaction in 7th millennium BC. Communities, Landscapes and Interaction in Neolithic Greece. International Conference, Rethymno (Greece), 29th–30th May 2015 (30.05.2015).
  • together with St. Schneider – M. Schlöffel – A. Matthaei – B. Schütt, The decline of the Greek Polis Atarneus near the Eastern Aegean Coast: Consequence of a landscape change? Shaping the Mediterranean basin: islands, coastlines and cultures across time, International Geoarchaeology Workshop, Cagliari (Italy), 14.–15.05.2015 (15.05.2015).
  • together with M. Brami – F. Ostmann, Upscaling the Neolithic house. Trends in house size and function in Anatolia and the Southern Balkans. Prehistoric Houses in the Balkans: Profane and Sacred Contexts (sixth to fifth millennium BC) Conference, Stara Zagora (Bulgaria), 14.05.2015.

2014

  • together with Ch. Britsch, Textile Production in Western Anatolia in the 4th and 3rd Millennium BC. The 20th annual meeting of the European Association of Archaeologists, 10th–14th of September, Istanbul Technical University, Turkey (13.09.2014).
  • Maritime Networks & Continental Connections – Multiple Strategies of Neolithic Transition. The 20th annual meeting of the European Association of Archaeologists, 10th–14th of September, Istanbul Technical University, Turkey (12.09.2014).
  • together with B. Milić, İzmir Region towards the Aegean – A Case Study from Lithic Assemblages of Neolithic Çukuriçi Höyük. The 20th annual meeting of the European Association of Archaeologists, 10th–14th of September, Istanbul Technical University, Turkey (11.09.2014).
  • together with Ch. Schwall, Religious motives as a result of supra-regional connections in the 4th and 3rd millennium BC. The 20th annual meeting of the European Association of Archaeologists, 10th–14th of September, Istanbul Technical University, Turkey (11.09.2014).
  • together with Ch. Schwall, Religious motives as a result of supra-regional connections in the 4th and 3rd millennium BC. PhD training workshop, Grabungshaus Ephesos (Selçuk), Turkey (04.09.2014).
  • Networks and Identities in an Early Bronze Age Metallurgical Centre at Çukuriçi Höyük in Western Anatolia. Topoi Workshop “Economic and Political Interaction on the Edges of the Ancient Empires”, Berlin (Germany), 26.–28.06.2014 (26.06.2014).
  • Socio-cultural impact of maritime networks – an approach from Aegean prehistory. RGZM Mainz, Workshop “Theories and Models II”, SPP 1630 „Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter“: Environmental and socio-cultural concepts for the analysis of harbours and maritime societies, 12.–13.06.2014 (13.06.2014).
  • Eine Grubendeponierung als Hinweis auf neolithische Leoparden-Rituale auf dem Cukurici-Höyük. Abfallhaufen oder kultische Ablagerungen? Werkstattgespräche zum Interpretationsspektrum archäologischer Deponierungen, ÖAW/OREA/Abt. Ägypten&Levante, 05.–06.06.2014 (06.06.2014).
  • B. Horejs – A. Galik, The role of rituals for the formation of identities in an EBA metal production centre in Western Anatolia, 15th International Aegean Conference „METAPHYSIS – Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age“, 22.–25.04.2014, Vienna (24.04.2014).
  • B. Horejs – Ch. Britsch, Textile Production and Fishing Technologies at EBA 1 Çukuriçi Höyük, IV. International Archaeology Symposium “Early Bronze Age in Western Anatolia”, 19.–21.03.2014, Kütahya, Turkey (20.03.2014).
  • Ch. Britsch – B. Horejs, Early textile technologies in western Anatolia, Topoi Building Dahlem, Workshop Fibre Distinction, 17.–18.02.2014, Berlin (18.02.2014).
  • Connectivity on the Central Aegean coast of Western Anatolia in the 7th millennium BC, London, Institute of Archaeology, University College London (06.02.2014).

2013

  • Ressourcennutzung im Wandel der Jahrtausende. Zur Bedeutung von Rohstoffen vom Neolithikum bis zur Bronzezeit auf dem Çukuriçi Höyük in Westanatolien, Kolloquium zu aktuellen Forschungen, Universität Zürich (11.12.2013).
  • Das Zentrums-Kontinuum von Ephesos. Überraschende Einblicke in die Jahrtausende vor den Griechen und Römern, Festvortrag im Rahmen der feierlichen Jahresversammlung der Gesellschaft der Freunde von Ephesos, Haus der Industrie, Wien (20.11.2013).
  • The Role of the Coastal Zone in 7th Millennium BC: A Model of Early Farming Villages in the Izmir Region, Universityt of Ljubljana, 20th Neolithic Seminar (09.11.2013).
  • Ressourcennutzung im Wandel der Jahrtausende. Zur Bedeutung von Rohstoffen vom  Neolithikum bis zur Bronzezeit auf dem Çukuriçi Höyük in WestanatolienUni Göttingen, Institut für Ur- und Frühgeschichte (18.06.2013).
  • B. Horejs – Ch. Schwall, Interaction as Stimulus? Çukuriçi Höyük and the transition from Late Copper to Early Bronze Age in Western Anatolia, International Conference “Communities in Transition: The Circum-Aegean Later Neolithic”, Athens, Greece, 07.–09.06.2013.
  • Geoarchäologie als Grenzgänger – Fragen & Themen aus prähistorischer Perspektive, ÖAI Wien, Geoarchäologie-Workshop, 17.–18.05.2013 (17.05.2013).
  • F. Stock – C. Lubos – St. Dreibrodt – B. Horejs – H. Brückner, First Settlements and their Environments along the Coasts of Central Western Anatolia, Universität Kiel, International open Workshop, “Socio-Environmental Dynamics over the Last 12,000 Years: The Creation of Landscapes III”, Kiel, 15.–18.04.2013 (17.04.2013).
  • C. Lubos – St. Dreibrodt – B. Horejs, Reconstructing ancient sustainability: a comparison of onsite and offsite data, Austria Center Vienna, European Geosciences Union General Assembly 2013, 07.–12.04.2013 (10.04.2013).
  • Çukuriçi Lithics as Part of BEAN Project Studies, BEAN-Meeting, Mainz, 21.03.–22.03.2013 (22.03.2013).
  • Ephesos in 7th millennium BC. New excavation results at Neolithic Çukuriçi Höyük, Ephesos-Tag, Istanbul (11.03.2013).
  • The Aegean as source of supply and inspiration at Çukuriçi Höyük. Raw materials, technologies and ideas from 7th to 3rd mill. BC, University of Sheffield, „Aegean Round Table“, 25.–27.01.2013 (25.01.2013).

 

Organisation von Tagungen & Workshops

2017

2016

  • ERC – Prehistoric Anatolia Closing Workshop, OREA, Wien, 20.–21.10.2016 (gemeinsam mit M. Röcklinger)
  • Workshop “Households in Prehistory”, 28.1.2016 (gemeinsam mit E. Alram-Stern und M. Röcklinger)
  • 10th ICAANE, International Congress on the Archaeology of the Ancient Near East, Vienna, 25.–29.4.2016 (gemeinsam mit M. Bietak und A. Schwab)

2015

  • “Pottery Technologies and Sociocultural Connections between the Aegean and Anatolia during the 3rd Millennium BC”, 22.–23.10.2015 (gemeinsam mit E. Alram-Stern)

2014

  • Organisation des internationalen Worshops “Minoan Frescoes in Egypt”, OREA, Wien, 4.–5.12.2014 (gemeinsam mit M. Bietak und C. von Rüden)
  • Organisation des internationalen Çukuriçi Höyük On-Site Workshops, Ephesos, Türkei, 11.–12.10.2014 (gemeinsam mit Ch. Schwall und F. Ostmann)
  • 4. interner ERC-Workshop “Space and Function” , OREA, Wien, 21.2.2014 (gemeinsam mit Ch. Schwall und F. Ostmann)

2012

  • Organisation des internationalen Symposions zum Thema “Western Anatolia before Troy. Proto-Urbanisation in the 4th millennium BC?” Wien, 22.–24.11.2012
  • Organisation des ersten “Austrian Science Day” für alle START-, ERC- und Wittgensteinpreisträger Österreichs am 17.11.2012 an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien (gemeinsam mit M. Arndt, M. Horn, N. Zimmermann)

2010

  • Organisation der Tagung der AG Bronzezeit zum Thema “Identitäten in der Bronzezeit”, im Rahmen des Deutschen Archäologenverbands in Nürnberg, 25.–26.5.2010

2009

  • Organisation des internationalen Workshops “Beginnings. New Research on the Appearance of the Neolithic between Northwestern Anatolia and the Carpathian Basin” am Deutschen Archäologischen Institut in Istanbul, zusammen mit R. Krauß (Universität Tübingen) und D. Ciobotaru (Muzeul Banatului Timişoara), 8.–9.4.2009.
  • Organisation der Tagung der AG Bronzezeit zum Thema “Grenzen und Grenzräume” im Rahmen des Deutschen Archäologenverbands in Greifswald, 23.–25.3.2009.

2008

  • Organisation der Tagung der AG Bronzezeit zum Thema “Siedlung als sozialer Raum” beim 6. Deutschen Archäologenkongress in Mannheim, 14.–15.5.2008.

2007

  • Organisation der Tagung der AG Bronzezeit zum Thema “Handwerk im sozialen Kontext” im Rahmen des Deutschen Archäologenverbands in Schleswig, 8.–9.10.2007.

2006

  • Organisation der Session “Processing and Analysis of Large Amounts of Pottery from Closed Contexts” bei der EAA (European Association of Archaeology). Krakow, 22.9.2006.

 

Posterpräsentationen

  • Results of a minimal invasive prospection of a Prehistoric settlement hill in the Bakırçay valley, Western Turkey. 4th International Landscape Archaeology Conference, Uppsala, Sweden, 22nd–25th August 2016 (gemeinsam mit M. Schöffel, St. Schneider, Ch. Schwall, C. Meyer).
  • Erste Ergebnisse der minimalinvasiven Prospektion eines prähistorischen Siedlungshügels im Bakırçay-Tal, Westtürkei. 12. Jahrestagung des Arbeitskreises Geoarchäologie, Tübingen, 04.–07.05.2016 (gemeinsam mit M. Schöffel, St. Schneider, Ch. Schwall).
  • A Puzzle in 4D: Digital Preservation and Reconstruction of an Egyptian Palace. Digital Heritage. International Congress 2015, Granada, Spanien, 28.9. – 2.10.2015 (gemeinsam mit E. Aspöck, M. Kucera, K. Kopetzky, W. Neubauer, M. Bietak).
  • Reconstructing the Palaeogeographies of a Neolithic-Bronze Age Settlement Mound at Ephesos, Turkey. European Geosciences Union, General Assembly 2014, 27th April – 2nd May 2014, Vienna (gemeinsam mit L. Ehlers).
  • A 7th millennium BC house complex of Çukuriçi Höyük in the light of the lithic assemblage. Universität Iaşi, “Stories Written in Stone”, International Symposium on Chert and other Knappable Materials, Iaşi, Rumänien, 20.–24.08.2013 (gemeinsam mit B. Milić).
  • Η προϊστορική Όλυνθος. Μια τούμπα της Εποχής του Χαλκού ανάμεσα στα Καρπάθια και στο Αιγαίο. 100 Jahre Forschungen im Prähistorischen Makedonien, Thessaloniki, 22.–24. November 2012 (gemeinsam mit R. Jung).
  • Geoarchäologische Untersuchungen zu den Erzvorkommen in Westanatolien. Archäometrie und Denkmalpflege 2012, Tübingen, 28. bis 31. März 2012 (gemeinsam mit D. Wolf, G. Borg).
  • Çukuriçi Höyük 2011. Österreichisches Kulturinstitut in Istanbul, Januar 2012.
  • Chipped Stone Artefacts from Çukuriçi Höyük. Österreichisches Kulturinstitut in Istanbul. Januar 2011 (gemeinsam mit M. Bergner).
  • Çukuriçi Höyük 2009. Posterpräsentation im Rahmen von „Ephesos 2009 – Zeitgenössische Archäologie und neueste Ergebnisse“ Ausstellung in der Galerie des Türkischen Außenministeriums, 11.–26.12.2009.
  • Archaeometallurgical Research at Çukuriçi Höyük. Österreichisches Kulturinstitut in Istanbul. Januar 2009 (gemeinsam mit M. Mehofer)
  • Lithic Research at Çukuriçi Höyük. Österreichisches Kulturinstitut in Istanbul. Januar 2009 (gemeinsam mit M. Bergner).
  • Zoological Research at Çukuriçi Höyük. Österreichisches Kulturinstitut in Istanbul. Januar 2009 (gemeinsam mit A. Galik).
  • Çukuriçi Höyük 2009. Posterpräsentation im Rahmen von „Ephesos 2009 – Zeitgenössische Archäologie und neueste Ergebnisse“ Ausstellung in der Galerie des Türkischen Außenministeriums, 11.–26.12.2009.
  • Experimentelle Archäologie. Versuchsreihen zum ältesten Metallhandwerk in Ephesos. Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung der Republik Österreich, 26.10.2009 (gemeinsam mit M. Mehofer).

Lehrtätigkeit

Lehrtätigkeit

  • SS 2017
    Eberhard Karls Universität Tübingen
    Universität Wien
  • WS 2016/17
    Universität Wien
  • SS 2016
    Eberhard Karls Universität Tübingen
    Universität Wien
  • SS 2015
    Universität Wien
  • WS 2014/15
    Eberhard Karls Universität Tübingen
  • WS 2014/15
    Universität Wien
  • SS 2013
    Eberhard Karls Universität Tübingen
  • WS 2010/11
    Universität Wien
  • WS 2007/08
    Universität Wien
  • SS 2007
    Comenius-Universität Bratislava
  • WS 2003/04
    Freie Universität Berlin

 

(CO-)BETREUUNG AKADEMISCHER ABSCHLUSSARBEITEN
  • Benedikt Biederer: „Speicherung im Boden. Wie organisierten spätbronzezeitliche Bauern in Mitteleuropa ihre Vorratshaltung?“. Masterarbeit, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (laufend seit 2016)
  • Dominik Bochatz: „Die neolithischen Beile und Dechsel vom Çukuriçi Höyük“. Masterarbeit, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (laufend seit 2016)
  • Steven Bosch: „Die Schleudergeschosse des Çukuriçi Höyük im Kontext der Neolithisierung von Zentralanatolien bis zur Unteren Donau“. Masterarbeit, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen (laufend seit 2015)
  • Christopher Britsch: „Early Textile Technologies in the Anatolian-Aegean World – From Neolithic to Early Bronze Age“. Dissertation (laufend seit 2014)
  • Christopher Britsch: „Die frühbronzezeitlichen tönernen Kleinfunde des Çukuriçi Höyük“. Masterarbeit, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen (2013 abgeschlossen)
  • Laura Burkhardt: „Die Funde der Goldbergwerkssiedlung vom Ada Tepe (Nordostquartier). Chronologie, Funktion und kulturelle Beziehungen in der späten Bronzezeit“. Dissertation, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen (laufend seit 2016)
  • Sarah Eder: „Die frühbronzezeitlichen Pithoi vom Çukuriçi Höyük“. Bachelorarbeit, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (2015 abgeschlossen)
  • Elena Endarova: „Neolithic bone tools from Çukuriçi Höyük“. Masterarbeit, Department for Archaeology, New Bulgarian University Sofia (laufend seit 2013)
  • Stefan Grasböck: „Die Siedlungsorganisation des Çukuriçi Höyük – Architektur- und Funktionsanalyse der frühbronzezeitlichen Besiedlungsphasen“. Magisterarbeit, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien (2012 abgeschlossen)
  • Stephanie Horvath: „Das Fundinventar aua Haus 1 im spätbronzezeitlichen Nordostquartier der Goldbergwerksiedlung vom Ada Tepe, Bulgarien“. Masterarbeit, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (laufend seit 2015)
  • Silvia Mattovà: „Steinartefakte vom Ҫukuriҫi Höyük“. Magisterarbeit, Comenius Universität Bratislava (2011 abgeschlossen)
  • Mathias Mehofer: „Die Metallurgie auf dem Çukuriçi Höyük – Spätchalkolithische und frühbronzezeitliche Metallverarbeitung in Westanatolien“. Dissertation, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen (2015 abgeschlossen)
  • Bogdana Milić: „Lithics and Neolithisation – Çukuriçi Höyük in Anatolia and the Aegean“. Dissertation (BEAN Marie Curie ITN Grant), Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen (laufend seit 2012)
  • Sarina Molla-Djafari: „Keramikdekorationen im Inventar des spätbronzezeitlichen Haus 7 (Nordostquartier) am Ada Tepe“. Bachelorarbeit, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (2016 abgeschlossen)
  • Mohamad Mustafa: „Burial Practices in the Southern Pre-Pottery Neolithic Levant – A Case Study of Ritual and Beliefs”. Dissertation, Institut für Orientalisitk, Universität Wien (laufend seit 2016)
  • Maria Röcklinger: „The Role of Households at the Dawn of the Bronze Age. Contextual analyses of Çukuriçi Ceramics (Phases ÇuHö IV– III)“. Dissertation, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie, Universität Wien (laufend seit 2015)
  • Maria Röcklinger: „Die Hausinventare der Phase ҪuHö III. Kontextuelle Analysen zu frühbronzezeitlicher Gefäßkeramik“. Masterarbeit, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien (2015 abgeschlossen)
  • Luis Schneider: „Die prähistorische Besiedlung des Kaikostals anhand von GIS-gestützter Analysen“. Bachelorarbeit, Institut für Vor- und Frühgeschichte, Universität Münster (2013 abgeschlossen)
  • Christoph Schwall: „Das späte Chalkolithikum in Westanatolien und der Ostägäis. Studien zu Ergebnissen vom Çukuriçi Höyük“. Dissertation, Institut für Vor- und Frühgeschichte, Universität Heidelberg (2016 abgeschlossen)
  • Danilo Wolf: „Studien zur Geologie im Kaistros- und Kaikostal. Zur Nutzung von Lagerstätten und Rohstoffen in der Urgeschichte“. Dissertation, Institute for Geosciences, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (laufend)