Mag. Dr.

Jörg Weilhartner

Joerg.Weilhartner(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6155

Forschungsschwerpunkte

  • Altägäische Schriftsysteme
  • Die Logogramme der Linear B-Schrift
  • Kult und Religion in der griechischen Spätbronzezeit

Publikationen

Publikationen

2017

  • Working for a Feast: Textual Evidence for State-Organized Work Feasts in Mycenaean Greece, AJA 121, 2017, 219–236.
  • The Interrelationship between Mycenaeans and Foreigners, in: M. Oller, J. Pàmias & C. Varias (Hrsg.), Tierra, territorio y población en la Grecia antigua: aspectos institucionales y míticos, Mering 2017, 151–168.

2016

  • Zur Vermengung geschlechtsspezifischer Merkmale bei Tierdarstellungen in der Glyptik der ägäischen Spätbronzezeit: Unkenntnis oder bewusster Kunstgriff?, AA 2016/2, 1–17.
  • Die Rolle der Heiligtümer in der mykenischen Palastwirtschaft: Eine Neubewertung der Textevidenz, in: P. Carlier†, Fr. Joannès, Fr. Rougemont & J. Zurbach (Hrsg.), Palatial Economy in the Ancient Near East and in the Aegean. First Steps towards a Comprehensive Study and Analysis. Acts of the ESF Exploratory Workshop held in Sèvres, 16–19 September 2010, Pisa 2016, 203–220.
  • Löwenmähne, Hirschgeweih, Eberzahn: Zur Verwendung geschlechtsspezifischer Merkmale in der ägäischen Bilderwelt, Forum Archaeologiae 78/III/2016 (http://farch.net).
  • Zum Konsum von Bier in der ägäischen Bronzezeit, in: G. Grabherr & B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 15. Österreichischen Archäologentages in Innsbruck, 27. Februar bis 1. März 2014, Innsbruck 2016, 445–454.
  • Textual Evidence for Burnt Animal Sacrifice and Other Rituals Involving the Use of Fire, in: E. Alram-Stern, F. Blakolmer, S. Deger-Jalkotzy, R. Laffineur & J. Weilhartner (Hrsg.), Metaphysis: Ritual, Myth and Symbolism, Proceedings of the 15th International Aegean Conference, Institute for Oriental and European Archaeology, Austrian Academy of Sciences and Institute of Classical Archaeology, University of Vienna, 22–25 April 2014. Aegaeum 39 (Leuven – Liège 2016) 393–404.

2015

  • gem. mit F. Blakolmer, Eberzahnhelmträger und ke-se-nu-wo: Die Aussage der Bildkunst und der Linear B-Texte zu Identität und Fremdenbild in der ägäischen Frühzeit, in: A. Pülz & E. Trinkl (Hrsg.), Das Eigene und das Fremde. Akten der 4. Tagung des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 26.–27. März 2012, Wien 2015, 9–31.
  • Rezension zu: B. A. Olsen, Women in Mycenaean Greece: The Linear B Tablets from Pylos and Knossos, London 2014, Archaeologia Austriaca 99, 2015, 250–258.
  • The Design of Linear B Logograms. Palaeographic Traditions and Visual Inspiration, in: J. Weilhartner & F. Ruppenstein (Hrsg.), Tradition and Innovation in the Mycenaean Palatial Polities, Mykenische Studien 34 = Denkschriften der phil.-hist. Klasse 487 (Wien 2015) 255–275.

2014

  • The Influence of Aegean Iconography on the Design of the Linear B Logograms for Animals, Plants and Agricultural Products, in: G. Touchais, R. Laffineur & F. Rougemont (Hrsg.), PHYSIS. L’environnement naturel et la relation homme-milieu dans le monde égéen protohistorique. Actes de la 14e Rencontre égéenne internationale, Paris, Institut National d’Histoire de l’Art (INHA), 11–14 décembre 2012, Leuven 2014, 297–304.
  • Zum Konsum von Bier in der ägäischen Bronzezeit, Forum Archaeologiae 70/III/2014 (http://farch.net).
  • Zur Darstellung von Mensch und Tier auf Linear B-Tafeln und Siegelbildern der ägäischen Bronzezeit, in: E. Trinkl (Hrsg.), Akten des 14. Österreichischen Archäologentages am Institut für Archäologie der Universität in Graz vom 19. bis 21. April 2012, Wien 2014, 445-456.
  • Die Teilnehmer griechischer Kultprozessionen und die mykenischen Tätigkeitsbezeichnungen auf -po-ro/-φόρος, in: A. Bernabé & E. R. Luján (Hrsg.), Donum Mycenologicum. Mycenaean Studies in Honour of Francisco Aura Jorro, Louvain-la-Neuve 2014, 201-219.

2013

  • Textual Evidence for Aegean Late Bronze Age Ritual Processions, Opuscula. Annual of the Swedish Institutes at Athens and Rome 6, 2013, 151–173.

2012

  • Die Keramikproduktion auf Ägina in historischer Zeit nach Aussage der literarischen Quellen, in: G. Klebinder-Gauss, Keramik aus klassischen Kontexten im Apollon-Heiligtum von Ägina-Kolonna. Lokale Produktion und Importe, Ägina-Kolonna. Forschungen und Ergebnisse VI, Wien 2012, 207‒211.
  • Religious Offerings in the Linear B Tablets: An Attempt at their Classification and Some Thoughts about their Possible Purpose, in: C. Varias García (Hrsg.), Actas del Simposio Internacional “55 Años de Micenología (1952‒2007)”, Universitat Autònoma de Barcelona, Bellaterra, 12‒13 de abril de 2007, Bellaterra 2012, 207‒231.
  • Gender Dimorphism in the Linear A and Linear B Tablets, in: M.-L. Nosch & R. Laffineur (Hrsg.), KOSMOS. Jewellery, Adornment and Textiles in the Aegean Bronze Age. Proceedings of the 13th International Aegean Conference, University of Copenhagen, Danish National Research Foundation’s Centre for Textile Research, 21.‒26. April 2010, Liège 2012, 287–296.
  • Zur Darstellung von Mensch und Tier in der ägäischen Frühzeit, Forum Archaeologiae 63/VI/2012 (http://farch.net).
  • Die graphische Gestaltung der Tierlogogramme auf den Linear B-Tafeln, in: C. Reinholdt & W. Wohlmayr (Hrsg.), Akten des 13. Österreichischen Archäologentages. Klassische und Frühägäische Archäologie, Paris Lodron-Universität Salzburg vom 25.‒27. Februar 2010, Wien 2012, 63‒73.
  • Rezension zu: Pierre Carlier (ed.), Études mycéniennes 2010. Actes du XIIIe colloque international sur les textes égéens, Sèvres, Paris, Nanterre, 20-23 septembre 2010. Biblioteca di Pasiphae. 10. Pisa; Roma: Fabrizio Serra editore, 2012. Pp. xxviii, 611. ISBN 9788862274722. €280.00 (pb). , in: BMCR 2013.01.36.

2011

  • Arthur Evans’ Beitrag zur Entzifferung der Linear B-Schrift, in: F. Blakolmer, C. Reinholdt, J. Weilhartner & G. Nightingale (Hrsg.), Österreichische Forschungen zur Ägäischen Bronzezeit 2009. Akten der Tagung am Fachbereich Altertumswissenschaften der Paris Lodron-Universität Salzburg vom 6.‒7. März 2009, Wien 2011, 325‒342.

2010

  • Testimonia. Die literarischen Zeugnisse über das antike Aigina von Homer bis in byzantinische Zeit. Ägina-Kolonna. Forschungen und Ergebnisse III, Denkschriften der Gesamtakademie 57, Wien 2010.
  • Pausanias und die äginetischen Bildhauer, in: V. Gassner & M. Meyer (Hrsg.), Standortbestimmung. Akten des 12. Österreichischen Archäologentages in Wien, 28.2.‒1.3. 2008, Wien 2010, 53‒64.
  • Rezension zu: A Companion to Linear B. Mycenaean Greek Texts and their World. Vol. 1, Y. Duhoux & A. Morpurgo Davies (eds.), Louvain-la-Neuve, 2008, in: Kratylos 55, 2010, 112‒118.
  • Die graphische Gestaltung der Tierlogogramme auf den Linear B-Tafeln, Forum Archaeologiae 54/III/2010 (http://farch.net).

2009

 Weitere Publikationen

 

Herausgeberschaften

2016

  • E. Alram-Stern – F. Blakolmer – S. Deger-Jalkotzy – R. Laffineur – J. Weilhartner (Hrsg.), Metaphysis: Ritual, Myth and Symbolism, Proceedings of the 15th International Aegean Conference, Institute for Oriental and European Archaeology, Austrian Academy of Sciences and Institute of Classical Archaeology, University of Vienna, 22–25 April 2014. Aegaeum 39 (Leuven – Liège 2016).

2015

  • J. Weilhartner & F. Ruppenstein (Hrsg.), Tradition and Innovation in the Mycenaean Palatial Polities,  Mykenische Studien 34 = Denkschriften der phil.-hist. Klasse 487 (Wien 2015).

2011

  • F. Blakolmer, C. Reinholdt, J. Weilhartner & G. Nightingale (Hrsg.), Österreichische Forschungen zur Ägäischen Bronzezeit 2009. Akten der Tagung am Fachbereich Altertumswissenschaften der Paris Lodron-Universität Salzburg vom 6. bis 7. März 2009, Wien 2011.

2007

  • F. Lang, C. Reinholdt & J. Weilhartner (Hrsg.), ΣΤΕΦΑΝΟΣ ΑΡΙΣΤΕΙΟΣ. Archäologische Forschungen zwischen Nil und Istros. Festschrift für Stefan Hiller zum 65. Geburtstag, Wien 2007.

seit 2000

  • Mitarbeit an der Bibliographie „Studies in Mycenaean Inscriptions and Dialect“ (hg. Department of Classics/University of Texas at Austin)

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • 2002
    Promotion aus Klassischer Archäologie mit einer Dissertation zu dem Thema „Die Linear B-Opfertexte der mykenischen Paläste auf Kreta und dem griechischen Festland“ (betreut von Prof. Dr. S. Hiller und Prof. Dr. S. Jalkotzy)
  • 1998‒2002
    Doktoratsstudium in Klassischer Archäologie an der Universität Salzburg
  • 1997
    Sponsion aus Klassischer Archäologie mit einer Diplomarbeit zu dem Thema „ἄστυ und πόλις im spätbronzezeitlichen Griechenland und bei Homer“ (betreut von Prof. Dr. S. Hiller)
  • 1991‒1997
    Diplomstudium in Klassischer Archäologie und Klassischer Philologie/Griechisch an der Universität Salzburg

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2010
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2008/2009
    Forschungsaufenthalte an der Universität von Texas/Austin (Department of Classics) und Cambridge (Department of Classics)
  • 2007‒2009
    Forschungsassistent im Rahmen des FWF-Projektes „Strukturelle Analyse der Linear B-Ideogramme und Abkürzungen“ (P19185-G08)
  • 2003‒2006
    Forschungsassistent im Rahmen des FWF-Projektes „TESTIMONIA. Die antiken literarischen Zeugnisse über Aigina“ (P16377-G01)
  • 2002
    Leistungsstipendium der Universität Salzburg
  • 2001‒2002
    Forschungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur auf dem Gebiet der Archäologie und Altertumskunde
  • 2000‒2001
    Forschungsstipendium der Universität Salzburg
  • 1999‒2000
    Forschungsstipendium der Universität Salzburg

 

Gutachtertätigkeit

  • Peer reviews für die Zeitschriften „History Research“ und „Phasis. Greek and Roman Studies“

Vorträge

Vorträge

Vorträge der letzten Jahre

2016

  • „Ein ‚spendender Gott‘ als spätmykenisches Kultbild? Überlegungen zu einer großformatigen Terrakottafigur aus Tiryns“, Workshop Klassische, Frühägäische und Provinzialrömische Archäologie anlässlich 50 Jahre Altertumswissenschaften an der Universität Salzburg, Salzburg, 14.12. 2016 (gemeinsam mit Melissa Vetters)
  • „The construction of Mycenaean metaphysical space“, (Social) Place and Space in Early Mycenaean Greece, ÖAI, Athen, 5.-8.10. 2016
  • „Thoughts on some occupational designations in the An series from Pylos: ‘Desservants de sanctuaire’ or palatial culinary personnel?“, IV Diálogos Micénicos: Lengua, Textos, Historia, Universidad Autónoma, Madrid, 11.-12.5.2016
  • „The Aegean Priest: Why male?“, I-je-ro: Jornada sobre religión micénica y egea, Universidad Complutense, Madrid, 10.5. 2016
  • „Conceptions of gender and body images in the Aegean world and contemporary East Mediterranean societies in the Late Bronze Age“, 10th International Congress on the Archaeology of the Ancient Near East (ICAANE), ÖAW, Wien, 25.-29. 4. 2016 (gemeinsam mit Melissa Vetters)
  • „Löwenmähne, Hirschgeweih, Eberzahn: Zur Verwendung geschlechtsspezifischer Merkmale in der ägäischen Bilderwelt“, 16. Österreichischer Archäologentag, Wien, 25.2-27.2. 2016

2015

  • „'Les idéogrammes archéologiques': Does variation matter?“, Aegean Scripts. 14th Mycenological Colloquium, Copenhagen, 2.‒5. September 2015.
  • „Die Linear B-Schrift der spätbronzezeitlichen Paläste Griechenlands: Die ältesten Schriftzeugnisse Europas“, Junior Science Club, ÖAW, Wien, 10. Juni 2015.
  • „Corvée und Bankett: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, Mykenisches und Nachmykenisches zum 75. Geburtstag von Sigrid Deger-Jalkotzy, ÖAW, Wien, 3. Februar 2015.

2014

  • „Textual Evidence for the Use of Fire in Mycenaean Rituals“, METAPHYSIS. Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age, 15th International Aegean Conference, an der ÖAW und der Universität Wien, 22.‒25. April 2014.
  • „Zum Konsum von Bier in der ägäischen Bronzezeit“, 15. Österreichischer Archäologentag, Innsbruck, 27. Februar‒1. März 2014.

2013

  • „The Relationship between Mycenaeans and Foreigners“, Land, Territory and Population in Ancient Greece: Institutional and Mythical Aspects, Internationales Kolloquium an der Universitat Autònoma de Barcelona, Bellaterra, 23.–25. Oktober 2013.
  • „Traditional and Innovative Ways of Designing Linear B Logograms“, Tradition and Innovation in the Mycenaean Palatial Polities, Internationales Symposium an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, 1.‒2. März 2013.

2012

  • „The Communicative Role of the Linear B Logograms“, (Con-)texts: Towards a Material and Praxeological Approach to the Linear B Tablets, Heidelberg Round Table, 21.‒22. Jänner 2012.
  • „Ritual Processions in the Mycenaean Age: Looking for the Textual Evidence“, Gastvortrag an der Universität Cambridge, 1. Februar 2012.
  • „Eberzahnhelmträger und ke-se-nu-wo: Die Aussage der Bildkunst und der Linear B-Texte zu Identität und Fremdenbild in der ägäischen Frühzeit“, Das Eigene und das Fremde, Symposium des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften (ÖAW), Wien, 26.‒27. März 2012 (gemeinsam mit Fritz Blakolmer).
  • „Zur Darstellung von Mensch und Tier in der ägäischen Frühzeit“, 14. Österreichischer Archäologentag, Graz, 19.‒21. April 2012.
  • „The Vessels on PY Tn 316: Heirlooms or Artefacts of the Last Palace of Pylos?“, 18th Annual Meeting of the EAA, Helsinki, 29. August–1. September 2012.
  • „On the Influence of Aegean Iconography on the Design of the Linear B Logograms for Animals, Plants and Agricultural Products“, PHYSIS. Natural Environment and Human Interaction in the Prehistoric Aegean. The 14th International Aegean Conference, Paris, 11.‒14. Dezember 2012.

2011

  • „Schrift und Bild. Der Einfluss der ägäischen Ikonographie auf die Gestaltung der Linear B-Logogramme“, Jahresversammlung Eteokriti, des Vereins zur wissenschaftlichen Erforschung Kretas und der Ägäis, Wien, 28. März 2011.
  • „On the Textual Evidence for Ritual Processions in the Aegean Late Bronze Age“, 17th Annual Meeting of the EAA, Oslo, 14.‒18. September 2011.

2010

  • „Die graphische Gestaltung der Tierlogogramme auf den Linear B-Tafeln“, 13. Österreichischer Archäologentag, Salzburg, 25.‒27. Februar 2010.
  • „Genderdimorphism in the Linear A and Linear B Tablets“, KOSMOS. Jewellery, Adornment and Textiles in the Aegean Bronze Age. The 13th International Aegean Conference, Kopenhagen, 19.‒23. April 2010.
  • „Die visuelle Gestaltung von Geschlechterdifferenzierung in den Linear B-Texten“, Aktuelle Forschungen im Zentrum Archäologie und Altertumswissenschaften (ÖAW), Wien, 7.‒8. Juni 2010.
  • „Die Rolle der Heiligtümer in der mykenischen Palastwirtschaft: Eine Neubewertung der Textevidenz“, ESF Exploratory Workshop on the Palatial Economy in the Ancient Near East and in the Aegean, Paris, 17.‒18. September 2010.

 

Organisation von Tagungen & Workshops

2014

  • Mitorganisation der Tagung „METAPHYSIS. Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age, 15th International Aegean Conference“, an der ÖAW und der Universität Wien, 22.-25. April 2014.

2013

  • Mitorganisation der Tagung „Tradition and Innovation in the Mycenaean Palatial Polities“, an der ÖAW, 1.‒2. März 2013.

2009

  • Mitorganisation der Tagung „Österreichische Forschungen zur Ägäischen Bronzezeit 2009“, am Fachbereich Altertumswissenschaften der Universität Salzburg, 6.‒7. März 2009.

 

Posterpräsentationen

2014

  • „Linear B-Schreibstube: Die älteste sicher entzifferte Schrift Europas“, Lange Nacht der Forschung, Wien, 4. April 2014.

2012

  • „Mykenische Schrift“, „Mykenische Texte zur Ernährung“ und „Mykenische Texte zur Produktion von Textilien“, Lange Nacht der Forschung, Wien, 27. April 2012.

2009

  • „Genderdimorphismus auf frühägäischen Bild- und Schriftdenkmälern im minoischen Kreta und im mykenischen Griechenland“, 9. Kongress der gpgf, Gender-Psyche-Lebensphasen, Basel, 10.–12. September 2009.

2006

  • „Die antiken literarischen Zeugnisse über Ägina von Homer bis in spätrömische Zeit“, Die Salzburger Ausgrabungen am Kap Kolonna und das antike Ägina, Photodokumentation, Salzburg, März‒Mai 2006.

Lehrtätigkeit

Lehrtätigkeit

  • SS 2017
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Ägäische Bildkunst“
  • SS 2015
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema des Proseminars: „Zentren der Macht: Die Paläste im mykenischen Griechenland“
  • SS 2014
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Minoische und Mykenische Wandmalerei“
  • SS 2013
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Die mykenische Palastzeit: Schriftzeugnisse und archäologische Denkmäler“ 
  • SS 2012
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Die Schriftzeugnisse der ägäischen Bronzezeit“
  • SS 2011
    Gastlektorat an der Universität Wien. Thema der Vorlesung: „Texte und Paläste: Die mykenische Welt nach Aussage der Linear B-Tafeln“
  • SS 2006
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Schrift und Sprache mykenischer Texte in Linear B ‒ Eine Einführung“
  • WS 2003/2004
    Gastlektorat an der Universität Salzburg. Thema der Vorlesung: „Historischer Überblick über die Entzifferung der mykenischen Schrift“