back to top

Digitale und analoge Datenpools

Mit der Gründung des Institutes OREA entstand durch die Zusammenlegung dreier – teilweise bereits über 100jähriger archäologischer Kommissionen – auch ein enormer archäologischer Datenpool. Zu den bedeutenden ‚analogen‘ Sammlungen des Institutes gehört unter anderem die Privatsammlung prähistorischer ägäischer Keramik von Fritz Schachermeyr. Unter den digitalen Datenbeständen befinden sich zahlreiche Projekt-, Grabungs-, Artefakt- und Literaturdatenbanken zur orientalischen und europäischen Archäologie.

Eine Bestandsaufnahme aller analogen und digitalen Datensets von OREA wird derzeit durchgeführt. Diese findet im Rahmen unserer Partnerschaft mit dem FP7 Projekt ARIADNE unter der Leitung von Dr. Edeltraud Aspöck statt.