Lukas Waltenberger

BSc, MSc

Lukas.Waltenberger(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6134

Kurzbiographie

Bachelorstudium der Biologie mit Schwerpunkt Anthropologie an der Universität Wien, 2014 Masterabschluss mit Auszeichnung in Forensischer Osteologie an der Bournemouth University (UK). 2016 Mitarbeiter bei Comission of Missing Persons (CMP) Zypern. Verleihung des ATHEN-Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Seit 2017 Bachelorstudium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien und Doktorand am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der ÖAW im Rahmen des ERC-Projekts VAMOS – The value of mothers to society.

Forschungsschwerpunkte

    • Prähistorische Archäologie
    • Forensische Anthropologie
    • Cut Mark Analyse
    • Schusstrauma Analyse
    • Massengrabanalyse

      Publikationen

      Publikationen

      2017

      • L. Waltenberger, H. Schutkowski, Effects of heat on cut mark characteristics, Forensic Science International 271, 2017, 49–58.

      Detaillierte Biographie

      Detaillierte Biographie

      Akademischer Werdegang

      • Seit 2017
        Doktoratsprojekt zum Thema Beckenmorphologie der Frau und die physischen Effekte der Geburt auf das Skelett
        BA-Studium der Ur- und Frühgeschichte (Universität Wien)
      • 2014–2015
        MSc-Studium der Forensischen Osteologie (Bournemouth University, UK)
      • 2010–2014
        BSc-Studium der Biologie mit Schwerpunkt Anthropologie (Universität Wien)
        Tel Aviv University.
 MA (Archaeology and History of the Land of the Bible). Summa Cum Laude
      • 2016
        Macquarie University. MRes (Ancient History). Thesis: Development of a Radiocarbon-based chronology for Tel Azekah: the first stage (supervision: Y. Tristant, Y. Gadot)
      • 2015
        University of Melbourne. BEng (Civil), 1st class
honours.
      • 2005
        Australian National University. 
BSc (Physics), 1st class honours.

       

      Beruflicher Werdegang

      • Seit 2016
        Projekt über Biophysikalische Effekte von scharfer Gewalt auf Rippen und Tiermodelle für Trauma-Analysen (Medizinische Universität Wien)
      • 2016
        Osteologisches Spezialpraktikum in juveniler Osteologie (Universität Wien)
        Forensischer Anthropologe, Vereinte Nationen & Comission of Missing Persons (CMP) in Zypern
      • 2015
        Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung Durotriges-Projekt in Großbritannien
        Praktikum in professioneller Photographie von menschlichem Skelettmaterial (Bournemouth University, UK)
      • 2014–2016
        Durchführung von Anthropologischen Workshops in Gymnasien in Wien und Niederösterreich
      • 2011–2012
        Praktikant am Institut für Zelluläre und Molekulare Pathophysiologie, Medizinische Universität Wien)
      • 2010
        Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für integrative und vergleichende Biologie in Leeds, Großbritannien
      • 2009
        Zivildienst im Bundesministerium für Inneres
      • 2006 bis 2008
        Sommerpraktikant im Max F. Perutz Labor (Universität Wien)

       

      Stipendien & Preise

      • 2017
        ATHEN-Stipendium (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien)
      • 2016
        Beste Präsentation (European Researchers’ Night, Wien)
      • 2015
        Jane Moore Preis (BABAO-Konferenz 2015, Sheffield, UK)

       

      Mitgliedschaften

      • British Association for Biological Anthropology and Bioarchaeology (BABAO)
      • Bioarchäologische Gesellschaft Österreich (BAG)
      • Kenyon International Emergency Services

      Vorträge

      Vorträge

      Vorträge der letzten Jahre

      2016

      • Sherlock Bones - Forenisches BBQ (European Researcher's Night, Wien)
      • Sherlock Bones - Forenisches BBQ (Science Slam, Wien; ausgestrahlt auf Okto-TV in Dezember 2016)

      2015

      • Stabbed and burnt – Reliability of cut marks (BABAO-Konferenz, Sheffield, UK)