• vorheriger Artikel

    An Egyptian microcosm in Sudan reconstructed

    nächster Artikel

    Visualizing the unknown Balkans

  • vorheriger Artikel

    Beyond Death

    nächster Artikel

    Proceedings of the 10th ICAANE

  • vorheriger Artikel

    Visualizing the unknown Balkans

    nächster Artikel

    OREA 8

  • vorheriger Artikel

    Proceedings of the 10th ICAANE

    nächster Artikel

    An Egyptian microcosm in Sudan reconstructed

  • vorheriger Artikel

    OREA 8

    nächster Artikel

    Beyond Death

Aktuelles


Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Veranstaltungen


02.05. – 04.05.2018
16.05.2018
16.05.2018
23.05. – 24.05.2018

OREA


Das 2013 aus Kommissionen des 19. Jhdts. gegründete Institut für Orientalische und Europäische Archäologie deckt den essentiellen Kulturraum prähistorischer und früher historischer Entwicklungen vom Orient bis Europa ab, die sich derzeit in den drei kulturellen Kernzonen Europa, Ägypten & Levante sowie Ägäis & Anatolien widerspiegeln. Die häufig getrennt voneinander betrachteten und erforschten Räume Orient & Okzident werden bewusst nicht als Kontrapunkte in verschiedenen Welten verstanden, sondern bilden vielmehr eine kulturelle Klammer für entscheidende Kulturentwicklungen der Menschheitsgeschichte.

Der Fokus der Grundlagenforschung liegt in dem Zeithorizont vom Quartär vor rund 2,6 Millionen Jahren bis zur Transformation der Gesellschaften in historische Epochen im 1. Jahrtausend v. Chr.