Benedikt Biederer

MA

Benedikt.Biederer(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6140

Biographie

Studium der Vor- und Frühgeschichte mit Bachelorabschluss an der Universität Regensburg (2012–2015), Masterstudium der Urgeschichte und Historischen Archäologie an der Universität Wien (2015–2017), seit 2017 Doktoratsstudium. 2016–2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter beim FWF-Projekt „Ressourcensicherung, Macht und Kult in Stillfried?“ an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, OREA. Seit 2019 DOC-Stipendium der ÖAW zum Thema „Herausforderung Vorratshaltung. Essentielle Strategien im urgeschichtlichen Europa vom Neolithikum bis in die Eisenzeit“.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Prähistorische Archäologie in Mitteleuropa mit Schwerpunkten Endneolithikum und Spätbronzezeit
  • Siedlungsforschung der Urnenfelderkultur
  • Landschaftsarchäologie und die Rekonstruktion von Siedlungssystemen

Publikationen

Publikationen

2019

  • (gemeinsam mit A. G. Heiss, F. Antolín, M. B. Azorín, R. Erlach, N. Gail, M. Griebl, R. Linke, M. Lochner, E. Marinova, D. Oberndorfer, H.-P. Stika, S. M. Valamoti) The Hoard of the Rings. “Odd” annular bread-like objects as a case study for cereal-product diversity at the Late Bronze Age hillfort site of Stillfried (Lower Austria), PLoS ONE 14/6, 2019, e0216907. doi:10.1371/journal.pone.0216907
  • Experimenteller Nachbau von Speichergruben, Experimentelle Archäologie in Europa 18, 2019, 21–34.


2018

  • Verteilungsmuster spätbronzezeitlicher Speichergruben in Mitteleuropa, Archaeologica Austriaca 102, 2018, 169–1.
     

2017

  • (gemeinsam mit M. Griebl, T. Jachs, I. Petschko) Aktuelle Forschungen zu den Speichergruben auf der späturnenfelderzeitlichen Wallanlage von Stillfried an der March, in: F. Pieler – P. Trebsche (Hrsg.), Beiträge zum Tag der Niederösterreichischen Landesarchäologie 2017, Festschrift für Ernst Lauermann (Asparn/Zaya 2017), 195–206.
     

2015

  • Die urnenfelder- und hallstattzeitlichen Bestattungen auf dem Gerresheimer-Gelände in Pfreimd. Beiträge zur Archäologie in der Oberpfalz und in Regensburg 11, 2015, 89–116.

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • seit 2017
    Doktoratsstudium Urgeschichte und historische Archäologie an der Universität Wien, Dissertationsthema: „Herausforderung Vorratshaltung. Essentielle Strategien im
    urgeschichtlichen Europa vom Neolithikum bis in die Eisenzeit“
  • 2015–2017
    Masterstudium Urgeschichte und historische Archäologie an der Universität Wien
  • 2012–2015
    Bachelorstudium Vor- und Frühgeschichte an der Universität Regensburg

 

Beruflicher Werdegang

  • 2016–2019
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim FWF-Projekt „Ressourcensicherung, Macht und Kult in Stillfried?“ an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, OREA, Abteilung Europa. Projektleitung: Dr. Michaela Lochner
  • 2013–2015
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der archäologischen Grabungsfirma ARCTEAM GmbH, Regensburg
  • 2013–2015
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Regensburg, Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften, Institut für Geschichte, Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte u. a. für Grabungen und Prospektionen in Deutschland, Ukraine, Türkei und Moldawien
  • 2013
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Dienststelle Regensburg, Inventarisation von Bodendenkmälern und Entgegennahme von Fundmeldungen (Ref. Z I)

 

Stipendien und Preise

  • 2019
    DOC-Stipendium der ÖAW

 

Sonstige Tätigkeiten

  • 2016–2018
    Sprecher im Arbeitskreis Neolithikum und Bronzezeit, ÖGUF

 

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Archäologie in Bayern
  • Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte

Vorträge

Vorträge

Vorträge der letzten Jahre

2019

  • Individuelle und kollektive Strategien der Vorratshaltung in der späten Bronzezeit, 85. Jahrestagung des WSVA in Würzburg, AG Bronzezeit
     

2018

  • (gemeinsam mit M. Griebl) Was gibt es Neues von den Speichergruben auf der späturnenfelderzeitlichen Wallanlage von Stillfried an der March? Ein Zwischenbericht des laufenden FWF-Projekts „Ressourcensicherung, Macht und Kult in Stillfried? UK-Gespräche. (17.5.2018)
     

2017

  • (gemeinsam mit M. Griebl), Aktuelle Forschungen zu den Speichergruben auf der späturnenfelderzeitlichen Wallanlage von Stillfried an der March (anlässlich der 8. Tage der Niederösterreichischen Landesarchäologie im MAMUZ Museum Mistelbach, NÖ) (9.6.2017)

 

Organisation von Tagungen & Workshops

2018

  • Organisation (gemeinsam mit M. Gavranovic und M. Griebl) des internationalen Workshops zum Thema „Storage and Consumption/Speicherung und Ernährung“ vom 16.–18.5.2018 in Wien, durchgeführt von der Forschungsgruppe UCN (Urnfield-Culture-Networks) an OREA/ÖAW („UK-Gespräche“)