Michaela Fritzl

MA

Michaela.Fritzl(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6134

Kurzbiographie

Bachelorstudium Ur- und Frühgeschichte und anschließend Masterstudium Urgeschichte und Historische Archäologie an der Universität Wien; seit 2018 PhD-Studium der Urgeschichte und Historischen Archäologie. Mitarbeit bei diversen Forschungsgrabungen in Österreich (Gars-Thunau, Prigglitz-Gasteil, Sandberg bei Roseldorf, Kleiner Anzingerberg bei Meidling, Michelsberg bei Haselbach); Mitarbeit bei Rettungsgrabungen des Landes Burgenland, des Vereins Pannarch und der Stadtarchäologie Wien (2011–2012); Anstellung bei der archäologischen Firma Novetus (2013–2015); seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsprojekte „Der soziale Status von Mutterschaft im bronzezeitlichen Europa“ und „The value of mothers to societies“.

Forschungsschwerpunkte

  • Prähistorische Archäologie in Europa
  • Mobilität und Migration
  • Gräberfeldanalyse
  • Identität und Mutterschaft in der Urgeschichte
  • Sozialarchäologie

Publikationen

Publikationen

2017

  • Die mehrfach belegten Gräber des urnenfelderzeitlichen Gräberfeldes von Inzersdorf ob der Traisen, NÖ. Eine Studie zu sozialen, religiösen und rituellen Implikationen von mehrfach belegten Gräbern der Urnenfelderkultur. MA Thesis, Universität Wien.
     

2012

  • C. Theune, I. Winkelbauer, M. Fritzl, I. Greußing, G. Lantschik, R. Weßling, Das Land an der March im Mittelalter, Archaeologia Austriaca 83/2009, 2012, 79–150.

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • seit 2018
    PhD-Studium der Urgeschichte und Historischen Archäologie an der Universität Wien zum Thema: Mobility, Migration and Connectivity at the Late Bronze Age cemetery of Inzersdorf ob der Traisen
  • 2012‒2017
    Masterstudium Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien (jetzt Urgeschichte und Historische Archäologie)
  • 2008‒2012
    BA-Studium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2018
    Doktorandenstelle im Rahmen des ERC Projekts „The value of mothers to societies“
  • 2016–2017
    Forschungsassistenz im Rahmen des ERC Projekts „The value of mothers to society“
  • 2016
    Forschungsassistenz im Rahmen des FWF-Projekts „Der soziale Status von Mutterschaft im bronzezeitlichen Europa“
  • 2013–2015
    Anstellung bei der Grabungsfirma Novetus
  • 2013–2014
    Mitarbeit in der Studienobjektsammlung des Instituts für Urgeschichte und Hisatorische Archäologie, Universität Wien
  • 2011–2014
    Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung Prigglitz unter der Leitung von Dr. Peter Trebsche
  • 2012–2013
    Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung am Michelsberg unter der Leitung von Dr. Ernst Lauermann
  • 2013
    Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung am Kleinen Anzingerberg unter der Leitung von Ass.-Prof. Mag. Dr. Alexandra Krenn-Leeb
  • 2013
    Projektbasierte Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung Aspern-Seestadt der Stadtarchäologie Wien
  • 2012
    Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung am Sandberg in Roseldorf unter der Leitung von Dr. Veronika Holzer
  • 2012
    Mitarbeit bei archäologischen Ausgrabungen des Vereins PannArch
  • 2011
    Mitarbeit bei archäologischen Ausgrabungen des Landes Burgenland unter der Leitung von Mag. Hannes Herdits
  • 2010
    Mitarbeit im Urgeschichtemuseum Asparn/Zaya
  • 2010 
    Mitarbeit bei der archäologischen Ausgrabung in Gars/Thunau unter Leitung von ao. Univ.-Prof. Dr. Erich Szameit

 

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (ÖGUF)
  • European Association of Archaeologists (EAA)

Vorträge

Vorträge

2018

Graves within a circular ditch: A grave architecture predominantly used for child burials in Inzersdorf ob der Traisen? 11th Annual International Conference of the Society for the Study of Childhood in the Past, Wien, 20.–22.9.2018
 

2017

Multiple and collective Burials in the Urnfield Culture cemetery Inzersdorf ob der Traisen and beyond (Austria). Brandbestattungen in Europa vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis in das 4. Jahrhundert n. Chr. – Archäologie und anthropologischer Befund, München, 12.–14.10.2017

Multiple and collective Burials in the Urnfield Culture cemetery Inzersdorf ob der Traisen and beyond (Austria). BAMPICa: Late Bronze Age mortuary practices and society in the Carpathian Basin, Zagreb, 9.–10.2.2017