Julian Posch

MA

Julian.Posch(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6155

Kurzbiographie

2014–2019 Studium der Ägyptologie an der Universität Wien; Masterarbeit: „Die Gärten von Avaris“; 2016–2019 studentischer Mitarbeiter im Projekt „A Puzzle in 4D“; 2018–2020 studentischer Mitarbeiter im Projekt „Zentrum oder Peripherie? Der Friedhof von Turah in der kreativen Spannung der Staatsentstehung am Ende des 4. und dem Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. in Ägypten“; seit Februar 2020 Praedoc im ERC Starting Grant „Challenging Time(s): A New Approach to Written Sources for Ancient Egyptian Chronology”, Subprojekt 3 mit dem Schwerpunkt der Ersten Zwischenzeit, des Mittleren Reiches und der Zweiten Zwischenzeit.

Forschungsschwerpunkte

  • Literarische und figürliche Ostraka
  • Epigraphik
  • Biographien des Mittleren Reiches
  • Prosopographie
  • Ägyptische Geschichte und Chronologie (bes. Erste Zwischenzeit – Zweite Zwischenzeit)

Publikationen

Publikationen

forthcoming

  • Interesting copies of the Kemit

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • Seit 2020
    Promotionsstudium an der Universität Wien
  • 2017–2019
    Masterstudium Ägyptologie an der Universität Wien (Masterarbeit: “Die Gärten von Avaris”)
  • 2014–2017
    Bachelorstudium Ägyptologie an der Universität Wien

 

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2020
    Praedoc im ERC Starting Grant „Challenging Time(s): A New Approach to Written Sources for Ancient Egyptian Chronology”; Schwerpunkt: Erste Zwischenzeit, Mittleres Reich, Zweite Zwischenzeit
  • 2019
    Aufarbeitungskampagne in Dra Abu el-Naga des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 2018–2020
    Studentischer Mitarbeiter im Projekt „Zentrum oder Peripherie? Der Friedhof von Turah in der kreativen Spannung der Staatsentstehung am Ende des 4. und dem Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. in Ägypten“ am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2018
    Grabungskampagne in Chekka (Libanon) im Rahmen des Projektes „Zwischen Land und Meer – Die Chekka Region im Libanon. Archäologische und paläoökologische Untersuchungen zum Potenzial einer Küstenregion im östlichen Mittelmeerraum“ des Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • Seit 2018
    Mitarbeit bei der Aufarbeitungskampagne in Deir el-Medina des Institut français d'archéologie orientale (IFAO)
  • 2016–2017
    Aufarbeitungskampagne in Karnak Nord der Universität Wien
  • 2016–2019
    Studentischer Mitarbeiter im Projekt „A Puzzle in 4D“ am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2016
    Arbeit am Karnak-Nord Archiv der Jacquets am Institut français d'archéologie orientale (IFAO)

Vorträge

Vorträge

Posterpräsentationen

2019

  • (mit Charlotte Dietrich und Johannes Jüngling) Posterpräsentation des Subprojekts in Challenging Time(s) anlässlich des Besuchs des SAB, OREA, Wien (2.12.2019)