Dr.

Michaela Zavadil

Michaela.Zavadil(at)oeaw.ac.at
+43 1 51581-6152

Biography

Studies in Classical Archaeology, Ancient History and Numismatics at the Universities of Vienna and Salzburg (2001 Dr. phil.). 1991–1995, 1999 collaborator at the project „Repertorium zur Neuzeitlichen Münzprägung Europas“ at the Institute for Numismatics and Monetary History (University of Vienna). 1997–1999 assistant lecturer at the Institute for Ancient History (University of Salzburg). Since 2000 scientific staff at the Mykenische Kommission (since 2013: Institute for Oriental and European Archaeology, Austrian Academy of Sciences). Reviews editor for Archaeologia Austriaca.

Areas of specialisation

  • Prehistoric Archaeology in the Aegean
  • Tombs and burial practices in the Middle and Late Bronze Age Aegean
  • Middle and Late Bronze Age pottery in the Peloponnese
  • History of Archaeology

Publikationen

Publikationen

in Druck

  • Stiftung eines Preises, Gründung einer Zeitschrift: Zwei Aktivitäten der Akademie der Wissenschaften in Wien auf dem Gebiet der prähistorischen Archäologie im Dritten Reich, in: D. Modl – K. Peitler (Hrsg.), Akten des Internationalen Symposiums „Archäologie in Österreich 1938–1945“, Graz, Schloss Eggenberg, 27.–29. April 2015.

2017

  • Rezension zu: J. Fischer, Mykenische Paläste. Kunst und Kultur (Darmstadt 2017), Forum Archaeologiae 85/XII/2017 (http://farch.net/)

2016

  • Die Besiedlung der Peloponnes in der mittleren Bronzezeit: regionale und zeitliche Aspekte, in: G. Grabherr – B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 15. Österreichischen Archäologentages in Innsbruck, 27. Februar – 1. März 2014 (IKARUS 9), Innsbruck 2016, 455–464.
  • Eine facettenreiche Beziehung: Heinrich Schliemann und Wien, Mitteilungen aus dem Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen 10/11, 2016 (11. Wissenschaftliches Kolloquium „Archäologie und Archäologen im 19. Jahrhundert“ vom 3. bis 6. September 2015), 145–169.
  • Souvenirs from afar – Star Disk Pendants Reconsidered, in: E. Alram – F. Blakolmer – S. Deger-Jalkotzy –R. Laffineur – J. Weilhartner (Hrsg.), Metaphysis. Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age. Proceedings of the 15th International Aegean Conference, Vienna, Institute for Oriental and European Archaeology, Aegean and Anatolia Department, Austrian Academy of Sciences and Institute of Classical Archaeology, University of Vienna on 22–25 April 2014 (Aegaeum 39), Leuven – Liège 2016, 575–578.
  • Ein Flügel der Firma J. B. Streicher & Sohn in Wien für das Iliou Melathron, in: Forum Archaeologiae 80/IX/2016 (http://farch.net).
  • Verwobene Netzwerke: Wissenschaft und Personalakquise bei Heinrich Schliemann, in: K. R. Krierer – I. Friedmann (Hrsg.), Netzwerke der Altertumswissenschaften im 19. Jahrhundert. Beiträge der Tagung vom 30.–31. Mai 2014 an der Universität Wien, Wien 2016, 267–280.

2015

  • Dilettant oder Pionier? Überlegungen zum Archäologen Heinrich Schliemann, in: Ch. Ottner – G. Holzer – P. Svatek (Hrsg.), Wissenschaftliche Forschung in Österreich 1800–1900. Spezialisierung, Organisation, Praxis (Schriften des Archivs der Universität Wien 21), Göttingen 2015, 89–116.

2014

  • Die Besiedlung der Peloponnes in der mittleren Bronzezeit: regionale und zeitliche Aspekte unter Berücksichtigung der Grabungsergebnisse in Pheneos, in: Forum Archaeologiae 70/III/2014 (http://farch.net).
  • Schachtgräber, Tholoi und Kammergräber: Bestattungen in der mykenischen Welt, in: G. Thür (Hrsg.), Grabrituale. Tod und Jenseits in Frühgeschichte und Altertum. Akten der 3. Tagung des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 21.–22. März 2010 [recte: 2011] (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 467; zugl. Origines. Schriften des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften 3), Wien 2014, 25–40.
  • Rezension von: L. Phialon, L’émergence de la civilisation mycénienne en Gréce centrale (Aegaeum 32), Leuven/Liège 2011, Gnomon 86, 2014, 345–349.

2013

  • Monumenta. Studien zu mittel- und späthelladischen Gräbern in Messenien (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften, zugl. Mykenische Studien 21), Wien 2013.

2011

  • Major Bernhard Steffen als Mitstreiter Schliemanns im trojanischen Federkrieg, Mitteilungen aus dem Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen 9, 2011, 143–153.
  • Schliemann und sein österreichischer Architekt Josef Höfler, in: F. Blakolmer – C. Reinholdt – J. Weilhartner – G. Nightingale (Hrsg.), Österreichische Forschungen zur Ägäischen Bronzezeit 2009, Akten der Tagung vom 6. bis 7. März 2009 am Fachbereich Altertumswissenschaften der Universität Salzburg, Wien 2011, 343–348.

2010

  • Die Gesichts- und Körperbedeckungen aus Mykene, in: H. Meller – R. Maraszek (Hrsg.), Masken der Vorzeit in Europa (I). Internationale Tagung vom 20. bis 22. November 2009 in Halle (Saale) (Tagungen des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle [Saale] 4, Halle (Saale) 2010, 189–202.
  • The Peloponnese in the Middle Bronze Age: an overview, in: A. Philippa-Touchais – G. Touchais – S. Voutsaki – J. Wright (Hrsg.), Mesohelladika. La Grèce continentale au Bronze Moyen. Actes du colloque international par l’École française d’Athènes, en collaboration avec l’American School of Classical Studies at Athens et le Netherlands Institute in Athens, Athènes, 8–12 mars 2006 (BCH Suppl. 52), Athen 2010, 151–163.

2009

  • Ein trojanischer Federkrieg. Die Auseinandersetzungen zwischen Ernst Boetticher und Heinrich Schliemann (Österreichische Akademie der Wissenschaften Philosophisch-Historische Klasse, Sitzungsberichte Bd. 781; zugl. Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission Bd. 29), Wien 2009.
  • Diademe und Siegel, Tassen und Perlen: Gold in der mykenischen Welt, in: S. Jalkotzy-Deger – N. Schindel (Hrsg.), Gold. Tagung anlässlich der Gründung des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 19.–20. April 2007 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 377; zugl. Origines. Schriften des Zentrums Archäologie und Altertumswissenschaften 1), Wien 2009, 99–112.

 Weitere Publikationen

 

Herausgeberschaften

2007

  • LH III C Chronology and Synchronisms II. LH III C Middle. Proceedings of the international workshop held at the Austrian Academy of Sciences at Vienna, October 29th and 30th, 2004 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 362; zugl. Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission 28), Wien 2007 (mit S. Jalkotzy-Deger).

2003

  • LH III C Chronology and Synchronisms. Proceedings of the international workshop held at the Austrian Academy of Sciences at Vienna, May 7th and 8th, 2001 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, Denkschriften 310; Veröffentlichungen der Mykenischen Kommission 20), Wien 2003 (mit S. Jalkotzy-Deger).

 

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Akademischer Werdegang

  • 2001
    Promotionsabschluss an der Universität Salzburg im Fach Klassische Archäologie (Dr. phil.) bei Prof. Dr. Sigrid Jalkotzy-Deger und Prof. Stefan Hiller
  • 1997–1999
    Vertragsassistentin am Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde der Universität Salzburg
  • 1995
    Sponsion an der Universität Wien im Fach Klassische Archäologie (Mag. phil.) bei Prof. Jürgen Borchhardt und Prof. Dr. Sigrid Jalkotzy-Deger

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2000
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Mykenischen Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 1991–1995, 1999
    Mitarbeit am Projekt „Repertorium zur Neuzeitlichen Münzprägung Europas“ am Institut für Numismatik und Geldgeschichte, Universität Wien

 

Mtigliedschaften

  • Heinrich-Schliemann-Gesellschaft Ankershagen
  • Österreichische Gesellschaft für Mittelalterarchäologie
  • Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte
  • Ehrenmitglied des Vereins für Kultur und Umwelt „Wilhelm Dörpfeld“ in Nidri (Lefkas) / Σύλλογος για τον Πολιτισμό και το Περιβάλλον Νυδρίου „Wilhelm Dörpfeld“

 

Gutachtertätigkeit

  • 2013
    Swedish Institute at Athens

Vorträge

Vorträge

Vorträge der letzten Jahre

2018

 

  • Remembering old graves? Jar burials in the Mycenaean period (MNHMH. Past and Memory in the Aegean Bronze Age. 17th International Aegean Conference, University of Udine, Department of Humanities and Cultural Heritage, Ca’ Foscari University of Venice, Department of Humanities, 17–21 April 2018).

2017

 

  • The acropolis at Pheneos (Arcadia) in the Middle Helladic period. Preliminary Results of the Greek-Austrian Excavations, 2011–2013 (Β’ Επιστημονικής Συνάντησης „Το Αρχαιολογικό Έργο στην Πελοπόννησο“. Second Scientific Meeting „Archaeological Work in the Peloponnese“, Kalamata, 1.–4. November 2017).

2016

 

  • Mycenaean Messenia in the making: the Evidence from the Tombs ([Social] Place and Space in Early Mycenaean Greece, International Discussions in Mycenaean Archaeology, Athens, 5–8 October 2016).

2015

  • Eine facettenreiche Beziehung: Heinrich Schliemann und Wien (11. Internationales Kolloquium anlässlich des 125. Todestages Heinrich Schliemanns „Archäologie und Archäologen im 19. Jahrhundert“, Ankershagen und Neubrandenburg, 3. bis 6. September 2015).
  • Archäologie der frühen Kulturen an der Akademie der Wissenschaften von 1933 bis 1949 (Internationales Symposium „Archäologie in Österreich 1938–1945“, Graz, Schloss Eggenberg, 27.–29. April 2015).
  • Leben und Tod im mykenischen Griechenland (Junior Science Club, ÖAW, Wien, 10. 2. und 3. 3. 2015).
  • Die spinnen, die Griechen: Spinnschüsseln in Messenien (ΓΕΝΕΘΛIOΝ ΔΩΡΟΝ – Mykenisches und Nachmykenisches. Festveranstaltung anlässlich des 75. Geburtstages von Sigrid Deger-Jalkotzy am 3.2.2015 an der ÖAW).

2014

  • Messenien in der mittleren und späten Bronzezeit: Was wir wissen und was wir gerne wüßten (Erlangen, Institut für Klassische Archäologie, 3. Juli 2014).
  • „Da kann ich Ihnen unseren Aufseher empfehlen.“ Wie Heinrich Schliemann bisweilen Mitarbeiter suchte und fand (Netzwerke der Altertumswissenschaften im 19. Jahrhundert, 30./31.5.2014).
  • Die Besiedlung der Peloponnes in der mittleren Bronzezeit: regionale und zeitliche Aspekte unter Berücksichtigung der Grabungsergebnisse in Pheneos (15. Österreichischer Archäologentag, Institut für Archäologien, Universität Innsbruck, 27.2.–1.3.2014).

2013

  • Dilettant oder Pionier? Überlegungen zum Archäologen Heinrich Schliemann (Wissenschaftspraxis in Österreich im 19. Jahrhundert: Interdisziplinäre Annäherungen, Workshop an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 11.–12. April 2013).

2012

  • Die Zeit vor den Palästen: Das Mittelhelladikum in der Peloponnes (Institut für Archäologie der Karl-Franzens-Universität Graz, 28. 11. 2012).

2011

  • Frühmykenische Herrschersitze und die Evidenz von Tiryns in der Argolis (Vortrag anlässlich der Evaluierung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 23. 11. 2011).
  • Major Bernhard Steffen als Mitstreiter Schliemanns im trojanischen Federkrieg (10. wissenschaftliches Kolloquium des Heinrich Schliemann-Museums in Ankershagen vom 9. und 10. September 2011).

 

ORGANISATION VON TAGUNGEN & WORKSHOPS


2016

  • (Social) Place and Space in Early Mycenaean Greece, Discussions in Mycenaean Archaeology, October 5–8, 2016 in Athens (gemeinsam mit Birgitta Eder).

2007

  • LH III C Chronology and Synchronisms III. LH III C Late and the Transition to the Early Iron Age, Internationaler Workshop an der ÖAW, 23. und 24. Februar 2007.

2004

  • LH III C Chronology and Synchronisms, Internationaler Workshop an der ÖAW, 29. und 30. Oktober 2004.

2002

  • Die neuen Linear B-Texte aus Theben: Ihr Aufschlußwert für die mykenische Sprache und Kultur, Internationales Forschungskolloquium an der ÖAW, 5. und 6. Dezember 2002 (gemeinsam mit Birgitta Eder).

2001

  • LH III C Chronology and Synchronisms, Internationaler Workshop an der ÖAW, 7. und 8. Mai 2001.
POSTERPRÄSENTATIONEN


2014

  • Souvenirs from afar – Star Disk Pendants reconsidered (METAPHYSIS. Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age. 15th International Aegean Conference at the Institute for Oriental and European Archaeology, Department Aegean and Anatolia, Austrian Academy of Sciences and at the Institute of Classical Archaeology, University of Vienna on 22–25 April 2014).

LEHRTÄTIGKEIT

LEHRTÄTIGKEIT

  • SS 1998
    Grundzüge der römischen Numismatik