Y-chromosomale Haplotypen prähistorischer Pferde

zur Analyse der Domestikation, früher menschlicher Siedlungsgesellschaften, Migrationsvorgänge und kriegerischer Auseinandersetzungen


Die prähistorische Menschheitsgeschichte ist auf das Innigste mit der des Pferdes verwoben. Die Nutzung des Pferdes revolutionierte Transportwesen und Kriegsführung. Gemeinsam mit Sprachen und ganzen Kulturen verbreiteten sich Pferde in Eurasien, dem vorderen Orient und Europa. Seit Beginn der Domestikation haben vor allem die männlichen Tiere einen besonderen repräsentativen und züchterischen Stellenwert inne.

Das Y-Chromosom der Pferde ist sehr klein (nur etwa 1% des haploiden Genoms). Der nicht-rekombinierende Teil des Y-Chromosoms wird immer vom Vater auf den Sohn weitergegeben. Mit variablen Y-chromosomalen Markern können deshalb patrilineare Genealogien konstruiert werden.

Erste Sequenzierstudien moderner Pferderassen zeigten leider keine Sequenzdiversität auf dem Y-Chromosom. Mittels next generation sequencing (NGS) fanden wir aber bei modernen Rassen sechs verschiedene Haplotypen und konnten auch zeigen, dass der Haplotyp 3, der in fast allen untersuchten englischen Vollblutpferden und in sehr vielen Warmblutpferderassen dominiert, durch eine Mutation aus HT2 in der Vollblutlinie Eclipse (*1764) entstanden war. Mittlerweile verfügen wir über zahlreiche Marker, die uns zu detaillierten Kenntnissen über Hengstlinien in modernen Pferderassen führten.

Im Rahmen des Projektes sollen mit variablen Markern am Y-Chromosom mit Proben aus Gräberfeldanalysen und Einzelfunden von Pferdeskeletten paternale Hengst-Genealogien bis zurück in die Zeit des Neolithikums (Domestikation) erstellt werden. Rezente und historische Y-chromosomale Pferde-Haplotypen werden durch die genealogische Zuordnung von Pferden auch für bestimmte humanarchäologische Fragestellungen unterstützende Informationen liefern.

Publikationen

Publikationen

  • C. Gaunitz, A. Fages, K. Hanghøj, A. Albrechtsen, N. Khan, M. Schubert, A. Seguin-Orlando, I. J. Owens, S. Felkel, O. Bignon-Lau, P. de Barros Damgaard, A. Mittnik, A. F. Mohaseb, H. Davoudi, S. Alquraishi, A. H. Alfarhan, K. A. S. Al-Rasheid, E. Crubézy, N. Benecke, S. Olsen, D. Brown, D. Anthony, K. Massy, V. Pitulko, A. Kasparov, G. Brem, M. Hofreiter, G. Mukhtarova, N. Baimukhanov, L. Lõugas, V. Onar, P. W. Stockhammer, J. Krause, B. Boldgiv, S. Undrakhbold, D. Erdenebaatar, S. Lepetz, M. Mashkour, A. Ludwig, B. Wallner, V. Merz, I. Merz, V. Zaibert, E. Willerslev, P. Librado, A. K. Outram, L. Orlando, Ancient genomes revisit the ancestry of domestic and Przewalski’s horses. Science 360, 6384, 2018, 111–114. DOI: 10.1126/science.aao3297
  • S. Felkel, C. Vogl, D. Rigler, V. Jagannathan, T. Leeb, R. Fries, M. Neuditschko, S. Rieder, B. Velie, G. Lindgren, C.‐J. Rubin, C. Schlötterer, T. Rattei, G. Brem, B. Wallner, Asian horses deepen the MSY phylogeny. Animal Genetics 49, 1, 2018, 90–93. DOI: 10.1111/age.12635
  • B. Wallner, N. Palmieri, C. Vogl, D. Rigler, E. Bozlak, T. Druml, V. Jagannathan, T. Leeb, R. Fries, J. Tetens, G. Thaller, J. Metzger, O. Distl, G. Lindgren, C.-J. Rubin, L. Andersson, R. Schaefer, M. McCue, M. Neuditschko, S. Rieder, C. Schlötterer, G. Brem, Y Chromosome Uncovers the Recent Oriental Origin of Modern Stallions. Current Biology 27, 13, 2017, 2029–2035.e5. DOI: 10.1016/j.cub.2017.05.086
  • B. Wallner, N. Palmieri, C. Vogl, C. Schlötterer, G. Brem, A Y-chromosomal reference panel to detect single copy nucleotide polymorphisms for paternal line tracking in horses. Annual meeting of the Society for Molecular Biology and Evolution 2015, July 12 – 16 in Vienna, Austria. Abstract Book, 1075.
  • B. Wallner, C. Vogl, P. Shukla, J. P. Burgstaller, T. Druml, G. Brem, Identification of genetic variation on the horse Y chromosome and the tracing of male founder lineages in modern breeds. PLoS ONE 8(4), 2013, e60015. DOI:10.1371/journal.pone.0060015

Vorträge

Vorträge

  • S. Reiter, Genetic analysis in historic horses are key to find the ancestry of present stallion lines. Sharjah Archaeology Authority, Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate (02.05.2018).