Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean (CChEM)


Die Reihe Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean wurde im Jahr 2000 von Manfred Bietak als Publikationsplattform zu den Forschungen im Umfeld des Spezialforschungsbereichs SCIEM 2000 begründet. Im Vordergrund stehen Fragen sowohl der internen absoluten und relativen Chronologie der Länder und Kulturen des Vorderen Orients unter Eischluss des gesamten östlichen Mittelmeerraumes inklusive der Ägäis, sowie der chronologischen Synchronisierung der Kulturen und chronologischen Modelle der genannten Regionen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Keramikforschung als bedeutendes Hilfsmittel zur kulturellen Synchronisierung. Die Reihe ist interdisziplinär, einen wichtigen Stellenwert nehmen auch naturwissenschaftliche Forschungen im Rahmen der genannten Themenstellung ein. CChEM publiziert sowohl Monographien, als auch Kongressakten und Workshop- oder Symposiumsberichte.

Die Reihe wird von Manfred Bietak und Hermann Hunger herausgegeben. Publikationssprache ist Englisch, die Manuskripte werden einem internationalen peer-review Verfahren unterzogen, das von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften koordiniert und überwacht wird.