Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts (UZK)


Die Reihe Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts wurde 1975 von Manfred Bietak begründet, um die Ergebnisse der Grabungen und Forschungen der neugeschaffenen Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts zu publizieren. Die meisten der bisher veröffentlichten Bände beschäftigen sich mit dem langjährigen österreichischen Grabungsplatz Tell el-Dab’a im Ostdelta. Die Serie „Ausgrabungen in Tell el-Dab’a“ (herausgegeben von M. Bietak) setzt diese Tradition innerhalb der Reihe UZK fort.

Die Reihe wird vom Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) und dem Österreichischen Archäologischen Institut (ÖAI) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften herausgegeben und von OREA redaktionell betreut. Alle eingereichten Manuskripte werden einem internationalen peer-review Verfahren unterzogen, das von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften koordiniert und überwacht wird.