Dienstag, 02. Dezember 2014, 9:00

SAVE THE DATA

Workshop zu digitalen Repositorien

OREA in Kooperation mit ACDH-ÖAW


Im Rahmen dieses Workshops werden drängende Fragen der Sicherstellung nachhaltiger Verfügbarkeit von Daten besprochen. Das Thema soll von möglichst unterschiedlichen Blickwinkeln aus behandelt werden. Im Zentrum stehen die speziellen Anforderungen der geisteswissenschaftlichen Fachcommunities und bereits existierende Lösungen. Das Ziel des Workshops ist es, bislang nicht bediente Bedürfnisse konkret zu benennen und daraus eine tentative Roadmap zu erarbeiten, wer mit wem an welchen Lösungen arbeiten könnte. Wichtig ist hierbei, das Thema in einem möglichst breiten Kontext unter Einbeziehung des gesamten Lebenszyklus von Forschungsdaten zu behandeln. Es soll einerseits um die Voraussetzungen gehen, die es möglich machen, dass digitale Daten in ein Repositorium aufgenommen werden können (Formate, Konversion, Kuratierung, Metadaten usw.), andererseits auch um Möglichkeiten der digitalen Nachnutzung (Online-Publikation, programmatischer Zugriff über definierte Schnittstellen, Nutzung in virtuellen Forschungsumgebungen).

Am Vormittag werden anhand von Fallbeispielen aus laufenden DH-Projekten bestehende Probleme mit dem Umgang von Daten und Anforderungen an langfristige Archivierung und Bereitstellung von Daten  identifiziert. Als mögliche Antworten auf die Probleme und Anforderungen der Datenproduzenten werden am Nachmittag Vertreter bestehender österreichischer und internationaler digitaler Repositorien ihre Systeme und ihr Angebot präsentieren.

Die Präsentationssprache ist Englisch.

Programm