Donnerstag, 10. März 2016, 10:00

UK Gespräche – „Get Together“

Archäologische Strukturen – Urnenfelderzeitliche Grabungen und Forschungen (13.–8. Jh. v. Chr.) / Archeological Infrastructure – Current Urnfield Excavations and Research (13th to 8th century BC)


Die UK-Gespräche stehen 2016 unter dem Generalthema „get together“. Am 9./10. März 2016 werden dazu KollegInnen aus Mähren, Slowakei, Ungarn und Österreich als Vortragende eingeladen. Den Abendvortrag am 9. März 2016 werden David Parma, Klára Šabatová und Milan Salaš zum Thema „Urnenfelderzeitliche Siedlungen, Gräberfelder und Hortfunde Mährens – Neueste Ausgrabungen und Forschungen“ halten. Für den thematisch dazu ausgerichteten Workshop am 10. März sind entsprechende Vorträge zu aktuellen Ausgrabungen (der letzten 5–6 Jahre) und Forschungsprojekten aus Ostösterreich und der angrenzenden Länder Slowakei und Ungarn vorgesehen. Ergänzend werden KollegInnen über die derzeitigen archäologischen Forschungsstrukturen in Österreich, Mähren / Tschechische Republik, der Slowakei und Ungarn berichten. Die aktuelle Lage und die Trends bezüglich der in den letzten Jahren immer öfter umstrukturierten und vielfältiger gewordenen archäologischen (ur-und frühgeschichtlichen) Institutionen und die Fördermöglichkeiten werden – erstmals länderübergreifend – vorgestellt.

The objective of the “UK-Gespräche” (UC conversations) in the year 2016 is to “get together”. On 9th and 10th March 2016 invited colleagues from Moravia, Slovakia, Hungary and Austria will speak about their respective research areas. The evening lecture on March 9th by David Parma, Klára Šabatová and Milan Salaš will present “Settlements, graveyard and hoards from the Urnfield period in Moravia – new excavations and research”. In the frame of the workshop on March 10th corresponding papers will discuss current excavations of the last 5–6 years as well as ongoing research projects in the eastern part of Austria and adjacent regions of Slovakia and Hungary. Additionally, colleagues will report on archaeological research structures in Austria, Moravia/Czech Republic, Slovakia and Hungary. This workshop provides the unique opportunity for a cross-border assessment of the current state in the continuously restructured world of archeological institutions. We will also discuss latest research trends and national and international funding opportunities.

 Programme